• IT-Karriere:
  • Services:

Drei neue Toshiba-Notebooks (Update)

Von Mobile Celeron bis Pentium-4-M, vom Einsteiger bis zum Profi

Toshiba hat drei neue Notebooks für verschiedene Anwendungsbereiche angekündigt: das Multimedia-Notebook Satellite 1110-Z14, das Einsteiger-Grafik-Notebook Satellite 2410-404 und das Business-Notebook Tecra 9100.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Satellite 1110-Z14 ist eine neue Konfigurationsvariante der Satellite 11xx-Z Serie. Das Einsteiger-Modell richtet sich an private Endkunden sowie Heim- und Kleinbüro-Anwender, die auch auf Multimedia-Funktionen Wert legen. Die Ausstattung: Ein 14,1-TFT-Farbdisplay (1.024 x 768 Bildpunkte), ein Intel-1,5-GHz-Mobile-Celeron-Prozessor, 256 MByte DDR-SDRAM Arbeitsspeicher (maximal 1.024 MByte), ATI-M6C-Grafikadapter mit 16 MByte DDR-SDRAM, eine 20-GByte-Festplatte, integriertes Disketten- und CD-RW-/DVD-ROM-Laufwerk (8fach-CD-RW mit Burn-Proof), PC-Card-Schnittstellen (2 x Typ II oder 1x Typ III), Fast-Ethernet, V.90-Modem, drei USB-1.1-Schnittstellen sowie VGA- und TV-Out.

Toshiba Satellite 1110-Z14
Toshiba Satellite 1110-Z14
Inhalt:
  1. Drei neue Toshiba-Notebooks (Update)
  2. Drei neue Toshiba-Notebooks (Update)

Ein Realtek-ALC202A-Soundchip soll dank "Toshiba Bass Enhanced Sound System" mit den integrierten Stereo-Lautsprechern für ordentlichen Klang sorgen. Der Lithium-Ionen-Akku des 3,2 kg wiegenden Satellite 1110-Z14 soll zwei Stunden durchhalten. Der empfohlene Verkaufspreis des Notebooks liegt bei 1.549,- Euro, es soll inkl. Windows XP Home Edition, Works 6.0 und WinDVD ab Oktober erhältlich sein.

Satellite 2410-404
Satellite 2410-404
Herzstück des ebenfalls neuen Satellite 2410-404 ist ein mobiler Intel-Pentium-4-M-Prozessor mit einer Taktrate von 1,8 GHz. Mit 15-Zoll-TFT-Farbdisplay (1.024 x 768 Bildpunkte), 512 MByte DDR-SDRAM (zwei 256-MByte-Module), NVidia-Grafikchip GeForce4 420 Go mit 32 MByte DDR-SDRAM, 30-GByte-Festplatte, integriertem Disketten- und CD-RW-/DVD-ROM-Laufwerk (16fach CD-R, 10fach CD-RW) und Firewire-Schnittstelle (IEEE 1394) soll das Gerät für Grafik- und Videoanwendungen geeignet sein. Weitere unterstützte Schnittstellen: PC-Card-Slot (2 x Typ II oder 1x Typ III), Fast-Ethernet, V.90-Modem, Fast InfraRed (FIR), SD-Card-Slot, drei USB-1.1-Ports, VGA- und TV-Ausgang. Ein Yamaha-YMF753-Soundchip und Stereo-Lautsprecher sorgen für Stereoklang. Im Gegensatz zum Satellite 1110-Z14 bietet das Satellite 2410-404 ein Touchpad mit zusätzlichem Scrollrad sowie Schnellstart-Tasten für Browser und zur Mediensteuerung. Letztere erlauben auch die Wiedergabe von MP3- und Audio-CDs, während der Rechner abgeschaltet ist. Das 3,4 kg schwere Gerät soll im Akku-Betrieb mit seinem Lithium-Ionen-Akku bis zu 2,5 Stunden durchhalten. Das Satellite 2410-404 soll ab Anfang Oktober für 1.999,- Euro erhältlich sein, das Software-Paket umfasst Windows XP Home Edition und WinDVD.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Drei neue Toshiba-Notebooks (Update) 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11€
  2. 6,99€

bert 30. Nov 2002

hi, Leute. das satellite 2410-404, kann mir jemand sagen, ob es 512 DDR-RAM oder doch nur...

Bakor 07. Nov 2002

Ich weiß gar nicht was ihr alle habt. Ich habe mir das Satellite 2410-404 geleistet und...

cx 24. Sep 2002

Wir sind hier nicht in der Kirche ;-)

buschar 24. Sep 2002

Angeblich soll Toshiba schon wieder den Satellite 2410-404 abgekündigt haben. Weiss...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. AV-Receiver Fehlerhafte HDMI-2.1-Chips führen zu Blackscreen

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

    •  /