Zeitung: MobilCom-Kunden zu E-Plus und Debitel?

Haie umkreisen das sinkende Boot

Nach einem Bericht der Tageszeitung "Die Welt" von Sonntag, dem 15. September 2002, wollen sowohl E-Plus, Debitel sowie die britische MMO2 die Kunden von der erheblich ins Trudeln geratenen MobilCom übernehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang hat MobilCom noch keinen Insolvenzantrag gestellt. Sollte der Bund und das Land Schleswig Holstein dem Unternehmen nicht finanziell unter die Arme greifen, dürfte es jedoch nur noch eine Frage der Zeit sein, bis dieser Schritt notwendig ist. Zum frühen Sonntagabend wurde seitens des Bundeswirtschaftsministeriums jedoch noch keine Zusage gemacht - die wirtschaftliche Situation müsse noch weiter geprüft werden, ehe eine Million Euro Bürgschaft von Bund und Ländern abgegeben werden könne. Der MobilCom-Großaktionär France Télécom hat das Unternehmen praktisch aufgegeben. Die Vertreter von France Télécom im Aufsichtsrat der MobilCom AG Eric Bouvier und Brigitte Bourgoin sind mit sofortiger Wirkung aus dem Gremium ausgeschieden.

Nach Angaben der "Welt", die sich auf ungenannte Branchenkenner beruft, habe MobilCom nur Überlebenschancen im Bereich Mobilfunk und Internet. Das Unternehmen beschäftigt rund 5.400 Arbeitnehmer, von denen nach "Welt"-Angaben rund 3.500 in diesen Bereichen arbeiten - der Rest arbeitet vornehmlich am Aufbau des UMTS-Geschäfts. Deren Zahl wird in anderen Berichten mit rund 1.000 Personen beziffert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows-Dialoge
Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt

Windows-Dialoge aus der Zeit von Windows 3.1 sind auch in Windows 11 noch zu sehen.

Windows-Dialoge: Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt
Artikel
  1. PCR-Testzentren: Persönliche Daten per Google Docs veröffentlicht
    PCR-Testzentren
    Persönliche Daten per Google Docs veröffentlicht

    Die Termine von Tausenden Personen wurden von zwei PCR-Testzentren in Bayern per Google Docs geteilt.

  2. Streaming: Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf
    Streaming
    Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf

    Fast alles von Star Wars kann man bei Disney+ streamen. Ein paar Kleinigkeiten haben aber noch gefehlt. Am 18. Juni gibt es Nachschub an neuem Alten.
    Von Peter Osteried

  3. Taotronics und Vava: Amazon verbannt noch mehr Marken wegen Fake-Bewertungen
    Taotronics und Vava
    Amazon verbannt noch mehr Marken wegen Fake-Bewertungen

    Nicht nur Ravpower, auch Taotronics und Vava wurden von Amazon aus dem Angebot gestrichen. Der Onlinehändler geht stärker gegen Fake-Bewertungen vor.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Weekend Deals (u. a. Seagate ext. HDD 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming-Produkte bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) [Werbung]
    •  /