• IT-Karriere:
  • Services:

ATI Catalyst 02.3 - Neue Treiber für Radeon-Grafikkarten

Unterstützung für Radeon 7500 PCI, Radeon 9000 (Pro) und Radeon 9700 Pro

Mit dem Catalyst Version 02.3 (Driver Build 6.13.10.6166 7.76-020815B-005727C) hat Grafikchiphersteller ATI ein neues Windows-Treiberpaket für Radeon-Grafikkarten zur Verfügung gestellt. Neben einer Anpassung auf das Windows XP Service Pack 1 und Unterstützung für Radeon 9000 (Pro) und Radeon 9700 (Pro) sollen auch in der dritten Catalyst-Version erneut Leistung und Stabilität verbessert worden sein.

Artikel veröffentlicht am ,

ATI verspricht, dass die Vertex-Shader-Leistung der Radeon 9000 Pro und damit vermutlich auch der etwas niedriger getakteten Radeon 9000 um 20 Prozent gesteigert wurde. Im 3D-Benchmark 3D Mark 2001 SE von MadOnion.com soll sich dadurch beispielsweise eine um 3 bis 5 Prozent höhere Leistung ergeben. ATI verspricht zudem Leistungsverbesserungen in verschiedenen Spielen, als Beispiele wurden genannt: Die NHL-2002-Leistung soll mit Radeon 7000/7500/8500 und 9000 etwa 10 bis 20 Prozent höher liegen, bei Serious Sam sollen es 8 bis 12 Prozent mehr mit allen Radeon-Karten sein und die Leistung unter Nascar 2002 soll bei der neuen Radeon 9700 Pro um 8 Prozent gesteigert worden sein.

Stellenmarkt
  1. Tapetenfabrik Gebr. Rasch GmbH & Co. KG, Bramsche
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover

Weitere Veränderungen betreffen das Control Panel, das nun die Aktivierung und Deaktivierung von TruForm unter Direct3D und OpenGL erlaubt, was allerdings nur für Software relevant ist, die Truform sowieso unterstützt. Mit TruForm (ab Radeon 8500) lassen sich 3D-Objekte mit mehr Polygonen versehen, um somit runder auszusehen, was bisher leider nicht sehr viele Spiele unterstützen. Besitzer von Radeon-7000/7200-Karten können nun Anti-Aliasing- und Anisotrophic Filtering-Stufen unter Direct3D und OpenGLebenfalls mittels Schieberegler justieren, so dass ihnen mehr Kontrolle über Bild-Qualität und Leistung möglich sind.

Die Gamma-Option der Video-Überlagerungs-Einstellungen im Control Panel soll nun reale Gamma-Werte anzeigen. Für den Radeon 9700 (Pro) gibt es die neue Option "DVI alternate operation mode", welche ein Umschalten von DVI-Transmitter-Modi erlaubt, falls Darstellungsfehler auftreten. Wer seine Radeon-Karte über den YprPb-Ausgang mittels separat angebotenem ATI-HDTV-Adapter mit HDTV-kompatiblen Displays verbindet, soll nun Bild-Helligkeit, -Kontrast und -Sättigung einstellen können.

Folgende Probleme sollen beseitigt worden sein: Mit dem Windows XP beiliegenden Microsoft-Spiel Spider Solitär soll es nun keine Abstürze mehr geben, gleiches gilt für den Webbrowser Mozilla. Auch bei einer Desktop-Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkten und 32-Bit-Farbtiefe sollen nun die Flachbildschirm-Einstellungen im Control Panel angezeigt werden, was durch einen Fehler zuvor nicht der Fall war. Das Radeon-9700-Control-Panel soll nun Einstellungen korrekt annehmen und die Qualitäts/Leistungs-Optionen des Anisotropic Filtering sollen nun ordentlich funktionieren.

Wieder deaktiviert wurde das SmartGart Control Panel zur Optimierung der AGP-Bus-Einstellungen, in der nächsten Version soll das Feature wieder aktiviert sein. Die AGP-Funktionen der Catalyst-02.3-Treiber wurden nicht deaktiviert.

Catalyst Version 02.3 wird für Windows 98/ME sowie Windows 2000/XP angeboten, unterstützt werden jeweils die Radeon-Grafikchips der Serien 7000, 7200, 7500, 8500, 9000 und 9700 inklusive aller ATI-Wonder-Varianten. Neu ist auch die Unterstützung für Radeon 7500 PCI. Das neue Control Panel und ebenfalls überarbeitete Capture-Treiber für die ATI-Wonder-Karten werden separat zum Download angeboten. Näheres dazu findet sich in der Treiber-Sektion auf ATI.com.

Wer Probleme mit dem Treiberpaket hat, dem legt ATI nahe, per Webformular eine englischsprachige Fehlerbeschreibung an das Catalyst-Team zu schicken.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Guido 03. Nov 2005

Hi, hab auch eine Radeon 9000 pro. Hast du schon den aktuelsten Treiber gefunden? Ich hab...

maddis 18. Sep 2005

ATI Treiber sind alle Müll! Seit ich die Karte habe, ständig Abstürze und Bluescreens...

Quatschkopf 03. Jan 2005

yo!

Dave Grösch 03. Jan 2005

Ich will den Driver haben

dag 23. Feb 2004

Hi, ich habe eine allgemeine Frage, habe ein ati 9000 pro Karte, wollte den aktuellsten...


Folgen Sie uns
       


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
    Energiewende
    Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

    Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

      •  /