• IT-Karriere:
  • Services:

Macromedia ColdFusion für J2EE-Plattformen

ColdFusion MX unterstützt nun auch Sun One, IBM Websphere und Macromedia JRun

Macromedia ColdFusion MX gibt es jetzt auch in einer Variante für J2EE. Damit lässt sich Macromedia ColdFusion MX nun auch für J2EE Application-Server Sun One, IBM Websphere und Macromedia JRun einsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Cold Fusion basiert auf einer neuen Architektur, die die Verlässlichkeit der Java-Plattform nutzen soll, ohne deren Komplexität zu übernehmen. Mit der Scripting-Umgebung sollen sich Anwendungen schnell generieren lassen und Codesequenzen zusammenfassen und dann wieder verwenden lassen.

Stellenmarkt
  1. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

"Dank Macromedia ColdFusion für J2EE können nun auch Mainstream-Entwickler ihre Projekte schneller und preisgünstiger realisieren", schwärmt Jeff Whatcott, Senior Director Macromedia, "dennoch können sie die Möglichkeiten von Java in vollem Umfang ausschöpfen." Das fertige Produkt wird dann entweder auf einem Standalone ColdFusion Server verbreitet oder auf Java Application Server aufgesetzt. Die Anwendungen sind als Web Services oder Remote Services für Macromedia Flash zugänglich.

Macromedia ColdFusion MX for J2EE beinhaltet auch Macromedia ColdFusion für JRun und mit Macromedia JRun 4 steht J2EE Application Server zur Verfügung, der volle J2EE-1.3-Kompatibilität, Clustering-Technik und Web-Service-Integration bietet. Macromedia ColdFusion für J2EE Application Server kostet 3.599,- Euro, für Schulen und öffentliche Einrichtungen gewährt Macromedia Sonderkonditionen. Macromedia ColdFusion MX für BEA WebLogic Server soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

    •  /