Macromedia ColdFusion für J2EE-Plattformen

ColdFusion MX unterstützt nun auch Sun One, IBM Websphere und Macromedia JRun

Macromedia ColdFusion MX gibt es jetzt auch in einer Variante für J2EE. Damit lässt sich Macromedia ColdFusion MX nun auch für J2EE Application-Server Sun One, IBM Websphere und Macromedia JRun einsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Cold Fusion basiert auf einer neuen Architektur, die die Verlässlichkeit der Java-Plattform nutzen soll, ohne deren Komplexität zu übernehmen. Mit der Scripting-Umgebung sollen sich Anwendungen schnell generieren lassen und Codesequenzen zusammenfassen und dann wieder verwenden lassen.

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Entwickler (m/w/d)
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn
  2. IT-Administrator (w/m/d)
    Caesar & Loretz GmbH, Hilden
Detailsuche

"Dank Macromedia ColdFusion für J2EE können nun auch Mainstream-Entwickler ihre Projekte schneller und preisgünstiger realisieren", schwärmt Jeff Whatcott, Senior Director Macromedia, "dennoch können sie die Möglichkeiten von Java in vollem Umfang ausschöpfen." Das fertige Produkt wird dann entweder auf einem Standalone ColdFusion Server verbreitet oder auf Java Application Server aufgesetzt. Die Anwendungen sind als Web Services oder Remote Services für Macromedia Flash zugänglich.

Macromedia ColdFusion MX for J2EE beinhaltet auch Macromedia ColdFusion für JRun und mit Macromedia JRun 4 steht J2EE Application Server zur Verfügung, der volle J2EE-1.3-Kompatibilität, Clustering-Technik und Web-Service-Integration bietet. Macromedia ColdFusion für J2EE Application Server kostet 3.599,- Euro, für Schulen und öffentliche Einrichtungen gewährt Macromedia Sonderkonditionen. Macromedia ColdFusion MX für BEA WebLogic Server soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Oberleitungs-Lkw
Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
Ein Bericht von Werner Pluta

Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
Artikel
  1. Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
    Star Trek
    Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

    Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

  2. Wettbewerb: EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen
    Wettbewerb
    EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen

    Die EU-Kommission lässt Google keine Pause: Als Nächstes soll das Werbegeschäft genau auf Wettbewerbseinschränkungen untersucht werden.

  3. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Enermax ETS-F40-FS ARGB 32,99€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals • Ebay: 10% auf Gaming-Produkte [Werbung]
    •  /