Pornoanbieter Private will Napster.com kaufen

Filesharing-Netzwerk für Erotik- und Pornoinhalte geplant

Die Private Media Group hat dem gescheiterten Filesharing-Betreiber Napster ein Angebot für die Übernahme der Napster-Marke und der Domain Napster.com gemacht. Der weltweit auch im Internet tätige Erotik- und Pornoanbieter bietet Napster dafür eine Million Private-Media-Group-Aktien.

Artikel veröffentlicht am ,

Falls das insolvente Unternehmen Napster auf das Angebot eingeht und auch von staatlicher Seite grünes Licht gegeben wird, will die Private Media Group einen auf Erwachsene zugeschnittenen Filesharing-Dienst unter Napster-Marke und -Domain ins Leben rufen. Das Unternehmen hat angekündigt, dass man eine bisher einmalige Peer-to-Peer-(P2P-)Umgebung schaffen wolle, welche Millionen von Erwachsenen den kostenlosen Austausch von Adult Content - zu Deutsch Erotik- und Pornoinhalte - ermöglichen soll. Zudem sollen über das P2P-Netz auch kostenpflichtige Inhalte vertrieben werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiterin (m/w/d)
    Hochschule für Musik und Tanz Köln, Köln
  2. Mitarbeiter Business Application Management - Schwerpunkt Business Intelligence (m/w/d)
    Emsland Group, Emlichheim
Detailsuche

Charles Prast, President und CEO der Private Media Group, dazu: "Wie Hollywood und die Musikindustrie sind wir immer besorgter über den Anstieg von Urheberrechtsverletzungen in kostenlosen Peer-to-Peer-Filesharing-Diensten. Man schätzt, dass bis zu 35 Prozent aller aus P2P-Sites heruntergeladener Inhalte erwachsener Natur sind, was wichtige Fragen in Bezug auf Urheberrechtsverletzungen und die mangelnde Kontrolle für Zugriffe von Minderjährigen aufwirft."

Gleichzeitig handle es sich laut Prast um einen Markt mit derzeit über 150 Millionen Nutzern. Man plane, die Stärke der Napster-Marke zu nutzen, um eine Gemeinschaft für Erwachsene zu errichten, die einen Austausch von Inhalten der Private Media Group und seiner Partner ermögliche. Dabei könne man auf 37 Jahre juristische Kompetenz verweisen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Gorillas-Chef: Entlassungen sind im Interesse der Community
    Gorillas-Chef
    Entlassungen sind "im Interesse der Community"

    Der Chef des Gorillas-Lieferdienstes rechtfertig die Kündigung eines Arbeiters. Eine Fahrerin mit blauen Flecken am Rücken bewertet das anders.

  2. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

  3. Microsoft: Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
    Microsoft
    Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt

    Ungenaue Vorhersagen und matschige Schrift: Die Wetter-App in Windows 10 stört einige. Gleiches gilt beim News-Feed. Beides ist versteckbar.

inu 13. Sep 2002

Nur wurde das glaub ich nicht gleich Mitgefilmt :=) Irgendwoher müssen ja die unbegabten...

Duke Nukem 13. Sep 2002

Alles Schlampen ausser Mama!

Noone 13. Sep 2002

Zum Internetstart gibt es dann die entsprechende Sendung auf RTL2. Be a (Porn-)Star :)))

Mischa 13. Sep 2002

umbenennen in Pornster.com ;-)

hÖhÖhÖ 13. Sep 2002

Warum ein teilweise (aber wohl eher komplett) kostenpflichtiges "Napster" nutzen, wenn...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /