• IT-Karriere:
  • Services:

Adobe bringt Graphics Server 2.0

Software zur Automatisierung von Bildproduktionen

Adobe kündigt mit dem Graphics Server 2.0 eine neue Version der Server-Software zur automatischen Erzeugung und Umformatierung von Bildern und Grafiken an, die nun auch endlich in Europa erhältlich ist. Bislang wurde die Software ausschließlich in Nordamerika unter dem Namen AlterCast angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Graphics Server 2.0 sollen Unternehmen Zeit und Kosten bei der Erstellung und Aktualisierung von Bildern sparen. Die Software verträgt sich auch mit anderen Datenmanagement- und E-Commerce-Anwendungen. Man produziert mit dem Programm eine Vorlage, um diese in verschiedene Formate und Größen umzurechnen, wobei die Qualität des Originalbildes erhalten bleiben soll. Damit soll das Erstellen von Logos und Werbematerialien stark vereinfacht werden.

Stellenmarkt
  1. Ortlieb Sportartikel GmbH, Heilsbronn
  2. Continental AG, Hannover

Der Graphics Server unterstützt nun auch EPS und PDF, die Konvertierung von SVG-Dateien in PDF und die Änderung von CMYK-Bildern. Außerdem liest die Server-Software Beschneidungspfade und Metadaten von Bildern sowie Bilddateien aus Photoshop 7.0.

Der Graphics Server 2.0 für Windows NT 4.0, 2000 und Sun Solaris soll im vierten Quartal 2002 erscheinen. Einen deutschen Preis konnte Adobe noch nicht nennen. In den USA wird die Software etwa 7.500,- US-Dollar pro CPU kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

      •  /