• IT-Karriere:
  • Services:

Freecom Beatman Flash - MP3/WMA-Player mit 64 MByte Speicher

Mittels Smart-Media-Speicherkarte aufrüstbar

Freecom hat mit dem Freecom Beatman Flash ein neues tragbares Wiedergabegerät für MP3- und WMA-kodierte Audiodaten vorgestellt. Der interne 64-MByte-Flash-Speicher kann mittels zusätzlicher Smart-Media-Karte aufgerüstet werden und soll dank des schockresistenten Speichers insbesondere beim Sport ein idealer Partner sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Beatman Flash soll dank geringer Größe (5,26 x 5,67 x 1,75 cm) und geringem Gewicht problemlos überall untergebracht werden können. Das vierzeilige Multi-Line-Grafik-Display mit blauer Hintergrundbeleuchtung bietet u.a. ID3-Tag-Anzeige mit Infos zu Album, Song und Interpret und zeigt die aktuelle Einstellung des digitalen Equalizers.

Freecom Beatman Flash - Ab Oktober 2002 erhältlich
Freecom Beatman Flash - Ab Oktober 2002 erhältlich
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Stuttgart
  2. VSE Verteilnetz GmbH, Saarbrücken

Wählt man bei Microsofts WMA-Format die Standard-Qualitätsstufe von 64 kbit, so bekommt man bis zu zwei Stunden Musik auf dem 64-MByte-Speicher des Freecom Beatman Flash unter, darf dann aber keine CD- oder CD-nahe Qualität erwarten. Musikdateien lassen sich mittels beiliegender Digital Audio Manager Software über die USB-Schnittstelle auf den Player kopieren. Zwei Songs sind bereits auf dem Player gespeichert, so dass man den Beatman Flash gleich ausprobieren können soll.

Neben den Abspielmöglichkeiten bietet der Beatman Flash noch Zusatzfunktionen, er lässt sich auch als Diktiergerät nutzen und kann bis zu 17 Stunden Sprachaufzeichnung fassen.

Mit einer AAA-Batterie soll eine Spielzeit von bis zu neun Stunden möglich sein, ohne zusätzlichen Speicher wird man dann allerdings unterwegs ziemlich viele Musik-Wiederholungen ertragen müssen.

Zum Lieferumfang des Players gehören ein: Sennheiser-In-Ear-Kopfhörer, ein USB-Anschlusskabel, drei Design-Aufkleber für das Gehäuse, eine Duracell-Ultra-M3-AAA-Batterie, ein Nackengurt, ein Handbuch auf CD und eine Schnellinstallationsanleitung. Als optionales Zubehör ist eine Tasche für den Beatman Flash erhältlich.

Der Beatman Flash soll ab Oktober 2002 zum empfohlenen Verkaufspreis von 159,- Euro im Handel erhältlich sein. Freecom bietet für das Gerät zwei Jahre Hersteller-Garantie und verspricht unbegrenzten kostenlosen Support.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.779€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Nintendo Switch Lite inkl. Super Mario 3D All-Stars für 236,09€, Google Chromecast für...
  3. 39,97€
  4. 424€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)

Gert 06. Jun 2004

Wer kann mir bei folgendem Problem helfen? Nach dem Aufspielen von ca.10-12 mp 3 Titeln...

Onkel KC 14. Apr 2004

Hab auch ne SM128 und die funzt ohne Probleme... Die muss mit dem goldenen Chip nach...

colani 18. Dez 2003

Ich bin sehr zufreiden mit meinem Beatman Flash Player und habe mit der Software unter XP...

olaf 17. Dez 2003

Ansich ist der Freecom gut gedacht, aber die Software dazu versaut das Betriebssystem...

Martin 03. Apr 2003

Das liegt daran, dass es Smart-Media-Karten nur bis 128 MB Speicherkapazität gibt. Die...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

    •  /