• IT-Karriere:
  • Services:

Intel: MMX für drahtlose Geräte

Zukünftige XScale-Prozessoren kommen mit Wireless MMX

Intel hat auf seinem Developer Forum neue Technologien für seine StrataFlash- und Xscale-Produkte angekündigt. So sollen Wireless MMX, der Persistent Storage Manager und der Flash Data Integrator multimediale PC-Applikationen auch auf drahtlose Endgeräte wie Handhelds auf Basis von Intel Personal Internet Client Architecture (Intel PCA) bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei Intel Wireless MMX handelt es sich um ein Set von Multimedia-Instruktionen, die bereits in der Intel-Architektur verwendet werden und nun die Möglichkeiten einer parallelen 64-Bit-Multimedia-Architektur auch auf kommenden Prozessoren der XScale-Mikroarchitektur verfügbar machen sollen. Applikationen, die die mit dem Pentium-Prozessor eingeführten MMX-Befehle nutzen, sollen sich so leicht auf Xscale-Systeme portieren lassen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg v.d. Höhe
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Unterstützt wird Wireless MMX laut Intel unter anderem von den Betriebssystemen WindowsCE.NET 4.1, SymbianOS, Palm OSv.5 und Linux von MontaVista und Embedix.

Mit dem Persistent Storage Manager (PSM) und dem Flash Data Integrator (FDI) bietet Intel zudem Software an, die es erlaubt, Applikationen direkt aus dem Flash-Speicher zu starten, statt diese erst in den RAM-Speicher zu übertragen und dort auszuführen. Die Software ist dabei laut Intel speziell auf Intels StrataFlash-Speicher optimiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 146,99€

Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 10 Pro - Test

Das Mi 10 Pro ist Xiaomis jüngstes Top-Smartphone. Im Test überzeugt vor allem die Kamera.

Xiaomi Mi 10 Pro - Test Video aufrufen
    •  /