• IT-Karriere:
  • Services:

Kodak ruft DC5000-Zoom-Digitalkamera zurück

Unbeabsichtigte Stromschläge möglich

Kodak ruft weltweit alle 75.000 Kodak-DC5000-Zoom-Digitalkameras zurück. Dieser Schritt folgt auf eine Ankündigung, die die Muttergesellschaft von Kodak gemeinsam mit der Kommission für den Produktschutz in den USA (Consumer Product Safety Commission, CPSC) herausgegeben hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Kodak-DC5000
Kodak-DC5000
Auf Grund eines Herstellungsfehlers kann der Einsatz dieser Kameras zu einem leichten elektrischen Schlag führen. Kodak hat bislang zwölf Mitteilungen über Kunden erhalten, die beim Wechseln der Batterien oder beim Einlegen oder Entnehmen der Speicherkarte bzw. beim Ein- oder Ausstecken des USB-Kabels einen leichten elektrischen Schlag erlitten haben.

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Landesbaudirektion Bayern, München

Der Markenname und die Modellnummer befinden sich in der unteren rechten Ecke an der Vorderseite der Kamera. Alle DC5000-Kameras sind an der Unterseite mit einem Schild versehen, auf dem die Kodak-Produktkennung "KJCAA" vermerkt ist, gefolgt von einer achtstelligen Zahl.

Man sollte die Kodak-DC5000-Zoom-Digitalkamera ab sofort nicht mehr nutzen und sich unverzüglich an Kodak wenden. Das Unternehmen trägt die Kosten für die Überprüfung, für die notwendigen Reparaturen sowie für den Versand zum Kodak-Reparaturzentrum und zurück zum Kunden.

Endkunden und gewerbliche Benutzer können sich einfach unter www.kodak.com/go/dc5000recall bei Kodak melden oder die Überprüfung des Geräts telefonisch montags bis freitags zwischen 9:00 und 17:00 Uhr mit dem Kodak-Digitalservicezentrum vereinbaren. Die Telefonnummern sind: Deutschland: 069 5007 0035 Österreich: 0179 567 357 Schweiz: 01 838 53 51.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. BenQ GL2780E 27-Zoll-LED FHD für 127,84€, Lenovo IdeaPad Flex 5 15,6-Zoll-FHD-IPS-Touch...
  2. Tausende Angebote mit bis zu 40 Prozent Rabatt
  3. (u. a. Asus VivoBook 17 17,3 Zoll Full HD 512GB SSD für 499€, Asus ZenBook 13 Ultrabook mit...
  4. 47,83€ (Bestpreis mit MediaMarkt/Saturn)

Folgen Sie uns
       


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

    •  /