• IT-Karriere:
  • Services:

Unreal Tournament 2003 auch für Linux und MacOS

Problem: Nur NVidia bietet bisher für Linux OpenGL-Treiber mit Texturkompression

Der Netzwerk-Shooter Unreal Tournament 2003 (UT2003) wurde bisher nur für Windows angekündigt. In einem Infogrames-Forum hat Epic-Games-Vizepräsident Mark Reign nun angekündigt, dass die Linux-Version fast fertig sein soll und eine MacOS-Version gerade entwickelt werde.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits seit längerem ist bekannt, dass Epic Games an einer Server-Version von Unreal Tournament 2003 arbeitet; von einem Linux-Client war bisher noch nicht die Rede. Da schätzungsweise etwa die Hälfte der Unreal-Tournament-Server unter Linux laufen würden, sei eine Linux-Unterstützung für Epic Games unverzichtbar. Deshalb mache es Reign zufolge Sinn, auch einen UT2003-Client für Linux anzubieten.

Stellenmarkt
  1. NRM Netzdienste Rhein-Main GmbH, Frankfurt am Main
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen

"In Sachen Leistung und Robustheit spielt es sich genauso wie die Windows-Version", so Reign im Infogrames-UT2003-Forum. "Linux-Nutzer werden Spaß am Spiel haben und alle Nutzer (Windows/Mac/Linux) werden sich freuen, mehr Server zum Spielen zu haben. Linux-Unterstützung für UT2003 ist eine Gewinnsituation für alle." Mit dieser Bemerkung zielt er speziell auf Windows-Nutzer ab, die den Sinn einer Linux-Unterstützung nicht verstehen.

Linux-Server und -Client sollen mit der offiziellen Demo zur Verfügung stehen. Windows- und Linux-Clients werden in separaten Downloads mit jeweils eigenem Installer angeboten. Obwohl die Spielepackungen schon fertig seien und man es nicht mehr auf der Packung vermerken könne, will Epic Games versuchen, die Linux-Binaries inklusive Installationssoftware mit auf die Installations-CD der Windows-Verkaufsversion des Spiels zu packen. In einem Readme-File soll dann beschrieben stehen, wie man das Spiel unter Linux installiert und wie Probleme vermieden werden können.

Allerdings weist Reign darauf hin, dass es keinen offiziellen Support für die Linux-Version gibt, wie es bei der Windows-Version auch für die Tools wie den Unreal-Editor gilt. Zudem soll das Spiel unter Linux nur auf Grafikkarten mit NVidia-Chips laufen, da bisher nur NVidias OpenGL-Treiber eine Texturkompression unter Linux unterstützen. Mit ATI versuche man bereits das Problem zu lösen; man will zudem versuchen, die kostenpflichtigen Linux-Treiber eines Drittanbieters zu unterstützen, vermutlich ist Xi Graphics gemeint, wolle aber nicht zu viel versprechen.

Auch die MacOS-Version von UT2003 nutzt die OpenGL-Schnittstelle zur Grafikausgabe, während man bei der Windows-Version auf DirectX bzw. Direct3D 8.1 setzt. Mark Reign vermutet, dass man die MacOS-Version noch bis vor Weihnachten 2002 in den Handel bringen werde. Die Windows-Version soll bereits Ende September fertig sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11€
  2. 6,99€
  3. 19€ (Bestpreis!)

thomas 06. Mär 2004

Hi, habe dasselbe problem mit ut 2003 Hast du das problem lösen können? gruß thomas

richard 29. Nov 2003

C++/ Script class size mismatch History: Exiting due to error schöne freude für...

stuzzert 10. Feb 2003

Hallo, ich habe gerade gelesen daß es UT2003 jetzt endlich auch für MAC OSX erhältlich...

Max 20. Jan 2003

wisst ihr wann ssie demo heraus kommt????

Max 20. Jan 2003

Ich habe einen iMac mit 800 Mhz (2,70Ghz) 15Zoll Meint ihr Ut 2002 läuft. hab ne geForce...


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /