• IT-Karriere:
  • Services:

Neustar beschwert sich über geplante .org-Verwaltung

ICANN soll Report und die Empfehlungen überarbeiten

Das US-Unternehmen NeuStar, Betreiber der .US-Domain und Muttergesellschaft von NeuLevel, dem Registry-Betreiber der .BIZ-Top-Level-Internet-Domain, hat auf den vorläufigen, am 19. August veröffentlichten ICANN-Report (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) und die diesem zu Grunde liegenden Evaluationsbericht reagiert. Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) hatte einen Vorschlag für die Verwaltung von .org vorgelegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Dem ICANN Board wurde empfohlen, ab 1. Januar 2003 die Verwaltung der TLD .org, die derzeit noch VeriSign abwickelt, an die Internet Society (ISOC) zu übertragen. Zu dem Betrieb der .org-Registry will die ISOC mit Afilias zusammenarbeiten, die auch für die Top-Level-Domain .info verantwortlich sind. Deren Konkurrent NeuStar wurde in dem Auswahlverfahren zur Bestimmung des neuen Betreibers der .Org-Registry in den Kreis der Top-Kandidaten aufgenommen. In seiner Reaktion auf den nun vorliegenden, vorläufigen Bericht der ICANN bringt NeuStar zahlreiche Einwände zur Sprache, um einen weiterhin fairen und gerechten Auswahlprozess zu gewährleisten.

Stellenmarkt
  1. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Raum Münster/Osnabrück
  2. ESG InterOp Solutions GmbH, Wilhelmshaven, Koblenz

Das ursprünglich von der ICANN in Gang gesetzte Verfahren sei fehlerfrei gewesen und umfasse klare Kriterien, die dem ICANN Board of Directors bei der Auswahl des neuen .Org-Registry-Betreibers helfen sollten, beklagt sich NeuStar. In seiner Antwort auf den vorläufigen Report forderte NeuStar die Einführung neuer, zuvor unveröffentlichter und einseitig beeinflusster Auswahlkriterien und kritisierte die "ungenügende Gewichtung von Kriterien" im Bereich der Stabilität von Bewerbern - z.B. in technischer und finanzieller Hinsicht. Darüber hinaus seien Fehler bei der Verteilung von Punkten in einem Scoringsystem innerhalb bestimmter Bewertungsbereiche gemacht worden.

"Die Juroren haben die Vorgaben und Kriterien, die von der ICANN für den Auswahlprozess festgelegt wurden, bei der Evaluation nicht befolgt. Insbesondere die Bewertung durch die Non-commercial-Domain-Name-Holders-Constituency beruht auf neu eingeführten Beurteilungskriterien und ist mit Fehlern und inkonsistenten Aussagen durchsetzt. Der erste Bericht verließ sich somit bei seiner vorläufigen Empfehlung auf fehlerhafte Auswahlverfahren", kommentierte Ken Hansen, Director of Business Development bei NeuStar. "Um für .Org, so wie es der ursprünglich definierte Auswahlprozess vorsah, einen termingemäßen Übergang und eine fortlaufende Stabilität sicherzustellen, muss die ICANN die von uns vorgetragenen Kommentare sorgfältig bedenken und geeignete Änderungsmaßnahmen ergreifen."

Ein endgültiger ICANN-Staff-Report wird am 5. September 2002 veröffentlicht. Das ICANN Board of Directors will seine Entscheidung daraufhin bis Ende September bekannt geben. Der neu bestimmte Registry-Betreiber soll die Verantwortung für .Org ab dem 1. Januar 2003 übernehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,49€
  2. (u. a. Sam & Max Hit the Road für 1,25€ Maniac Mansion für 1,25€, The Secret of Monkey...
  3. 4,49€

Folgen Sie uns
       


Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


      •  /