Abo
  • Services:

uDevGame: Mac-Programmierwettbewerb für Spiele erfolgreich

Schon 42 Spiele eingereicht

Der uDevGame-Mac-Game-Open-Source-Programmierwettbewerb, der von den Machern hinter der Website iDevGames erstmals 2001 ausgerufen wurde, läuft nach deren Angaben auch in diesem Jahr gut an.

Artikel veröffentlicht am ,

Als der Wettbewerb zum ersten Mal stattfand, wurden 20 Spiele eingereicht, die auf dem Apple Macintosh laufen. Nun sind es bereits 42 Spiele, der Wettbewerb ist erst zwei Wochen (Start: 19. August 2002) alt und läuft noch bis zum 17. November 2002.

Stellenmarkt
  1. Hartmann-exact KG, Schorndorf
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen

Die Spiele dürfen nicht in einer Spieleentwicklungsumgebung geschrieben werden, sondern müssen in einer traditionellen Programmiersprache erstellt werden. Für den Wettbewerb zählt hauptsächlich das Gameplay und nicht so sehr die vollständige Ausarbeitung aller Elemente, was angesichts der kurzen Entwicklungszeiten auch schwer möglich wäre. Dennoch werden natürlich Spiele mit herausragender Grafik, Sound und Originalität besonders berücksichtigt.

Der Spieleumfang darf gepackt 110 MB nicht überschreiten. Der eigene Programmcode muss dem Wettbewerbsbeitrag beigelegt werden, eventuell verwendete APIs und Frameworks von Drittanbietern, die Copyrightbestimmungen unterliegen, natürlich nicht. Als Softwarelizenzen sind die GNU GPL License, die GNU LGPL License, die MIT License oder die "The Modified BSD License" bwz. die "The Clarified Artistic License", die "The (Original) Artistic License" oder die speziell entwickelte uDevGame License erlaubt. Letztere sieht vor, dass der Sourcecode nur für Zwecke der Ausbildung genutzt werden darf, die sonstigen Rechte aber vollständig beim Urheber verbleiben. Natürlich darf man die Rechte auch völlig aufgeben (Public Domain).

Die Jury beginnt mit den Auswertung am 18. November und setzt die Arbeit bis zum 24. November 2002 fort. Am 2. Dezember 2002 werden die Gewinner der Preise im Gesamtwert von 12.000 US-Dollar bekannt gegeben und geehrt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

    •  /