• IT-Karriere:
  • Services:

20-cm-Funk: Philips und Sony entwickeln Kurzstrecken-Funk

Datenaustausch zwischen Smartcards, mobilen Geräten, PC und Spielekonsolen

Philips und Sony haben die gemeinsame Entwicklung einer "Near Field Communication" (NFC) getauften Nahfeld-Funkfrequenz-Datenfunk-Technik angekündigt. Auf einer Frequenz von 13,56 MHz sollen damit bis zu 20 cm überbrückt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einer Datenrate von maximal 212 kbps (etwa 26,5 KByte/s) sollen so etwa Mobiltelefone, PDAs, Digitalkameras untereinander oder mit dem PC verbunden werden können. Auch für sonstige Peripheriegeräte, Spielekonsolen oder Smartcards soll die Funktechnik genutzt werden können. NFC soll sowohl zu Philips Mifare als auch Sonys FeliCa getaufter bestehender kontaktloser Smartcard-Technik kompatibel sein. Beide werden vorrangig im Transport- und Banksystem genutzt.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  2. Digital Topics GmbH, Freiburg

Das Hauptziel der Zusammenarbeit zwischen Philips und Sony ist die Entwicklung einer offenen Infrastruktur für NFC-konforme Geräte, die Smart-Key- und Smartcard-Lesefunktionen effektiv integrieren, um eine sinnvolle Methode für Zahlungsdienste (Kreditkarte eingeschlossen), Ticketing und Zugriffssteuerung etwa auf Onlinespieledienste zu bieten. Die Geräte oder Smartcards sollen dazu einfach in die Nähe voneinander gehalten werden, um in Kontakt miteinander zu treten.

Dabei sollen die vom Anwender am meisten genutzen Geräte wie z.B. das Mobiltelefon oder der PDA als "intelligente Schlüssel" (Smart-Key) zum Zugriff auf bestimmte NFC-Dienste beliebiger NFC-Geräte dienen.

Philips und Sony wollen die NFC-Technik als offenen Standard bewerben und möglichst viele Hersteller aus den Unterhaltungselektronik-, PC-, Automobil- und anderen Industrien zur Unterstützung bewegen. Zusammen wollen die Partner neue Anwendungen mit wichtigen Inhalte- und Netzwerkservice-Anbietern entwickeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

melmager 18. Mär 2004

Da ja die meisten meinen ein neuer Standart ist nicht nötig - da bin ich andrer Ansicht...

Thosch 26. Okt 2003

Warum haben nach 100 Jahren Automobiltechnik wohl mehr als ein Hersteller überlebt...

Rossi 07. Sep 2002

Das wichtigste an dieser Meldung ist zusätzlich zu dem von CK erwähnten nicht das ganze...

Martin 07. Sep 2002

... Und um in den Chor einzustimmen: Ja, das ist großer Bullshit, was Philipps und Sony...

mia.max 06. Sep 2002

20 cm sind wirklich absolut unbrauchbar. Und auch meiner Meinung nach, brauchen wir nicht...


Folgen Sie uns
       


The Last of Us 2 - Fazit

Überleben in der Postapokalypse: Im Actionspiel The Last of Us 2 erkunden wir mit der jungen Frau Ellie unter anderem die Stadt Seattle - und sinnen auf Rache für einen Mord.

The Last of Us 2 - Fazit Video aufrufen
Survival-Sandbox-Spiele: Überlebenskämpfe im Sandkasten
Survival-Sandbox-Spiele
Überlebenskämpfe im Sandkasten

Survival-Sandbox-Spiele gibt für jeden Geschmack: Von brutalen Apokalypsen über exotische Dschungelwelten bis hin zur friedlichen Idylle.
Von Rainer Sigl

  1. Twitter & Reddit Viele Berichte über sexuelle Übergriffe in der Spielebranche
  2. Maneater im Test Bissiger Blödsinn
  3. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord

Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

    •  /