Abo
  • IT-Karriere:

Zeitung: Grundig angeblich von Insolvenz bedroht

Banken wollen Kreditlinien nicht weiter verlängern

Einem Bericht der Financial Times Deutschland zufolge ist der Nürnberger Traditions-Konzern Grundig von der Insolvenz bedroht. Gläubigerbanken wollen demnach die Kreditlinien des Unternehmens nicht weiter verlängern. In den nächsten Tagen soll sich nun das Schicksal des Elektronik-Unternehmens entscheiden.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach rund 150 Millionen Euro Verlust im letzten Jahr rechnet Grundig für 2002 mit einem Verlust von 75 Millionen Euro. Das Eigenkapital liege bei nurmehr 31 Millionen Euro, die Verbindlichkeiten bei Banken liegen bei 122 Millionen Euro, so das Blatt. Grundig verhandle daher bereits seit Monaten mit Investoren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. 469,00€

Edmund S. 05. Sep 2002

Ob die Banken da wohl politisch motiviert handeln und noch ne Pleite(-Zugabe) im...

teletubi 05. Sep 2002

Nachdem Philips vor Jahren die unternehmerische Führung bei Grundig übernommen hatte, und...

Max 05. Sep 2002

Grundig ist seit 30 Jahren eigentlich ständig kurz vor der Pleite gewesen.


Folgen Sie uns
       


Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen

Die Bionic Softhand ist ein robotischer Greifer, der der menschlichen Hand nachgebildet ist. Das Unternehmen Festo präsentiert sie auf der Hannover Messe 2019.

Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  2. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  3. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /