Abo
  • Services:

Siemens setzt auf das mySAP Enterprise Portal

Einheitliche Portallösung für das gesamte Unternehmen

Auf ihrer Hausmesse SAPPHIRE in Lissabon hat die SAP AG zusammen mit Siemens den nach eigenen Angaben umfangreichsten Software-Lizenzvertrag in der Firmengeschichte von SAP angekündigt. Siemens hat sich für den Einsatz der Portallösung mySAP Enterprise Portal (mySAP EP) entschieden, um seine Geschäftsdaten zu konsolidieren und sie Mitarbeitern, Partnern, Kunden und Lieferanten weltweit über eine einheitliche Oberfläche zur Verfügung zu stellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Geplant sind Lizenzen für alle Siemens-Mitarbeiter rund um den Globus, um die Arbeit sowohl innerhalb des Unternehmens als auch mit Geschäftspartnern zu erleichtern, zu verbessern und zu beschleunigen. Der Vertrag folgt einer Konzernentscheidung von Siemens, nach der die gesamte Portalstrategie mit einer einzigen Softwarelösung umzusetzen ist.

Siemens habe sich für den Einsatz von mySAP EP entschieden, um die Betriebskosten seiner weltumspannenden IT-Infrastruktur zu senken. Diese umfasst unterschiedliche SAP-R/3-Systeme mit insgesamt 130.000 Anwendern und Geschäftsanwendungen von Baan, Commerce One, i2, IBM und PeopleSoft sowie zahlreiche Siemens-Eigenentwicklungen. Siemens und SAP erwarten, dass die Portallösung den Zeitaufwand der Mitarbeiter für die Informationsbeschaffung auf durchschnittlich 20 Prozent ihres Arbeitstages senken wird. Außerdem rechnen die Unternehmen damit, dass Entscheidungen schneller und fundierter getroffen werden können, da das Portal den Zugriff auf Informationen aus konzernweit verteilten Systemen erleichtern soll.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€
  2. 519€
  3. (heute u. a. Dual DT 210 Plattenspieler 77,00€ statt 111,99€)
  4. (heute u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer, NZXT H700i Gehäuse, HP Notebook)

Phil 10. Mär 2006

Tut mir leid, aber das ist ein unqualifizierter Kommentar, der einerseits typisch...

Mészi 05. Sep 2002

...eine alte Tatsache bewahrheitet sich wieder einmal: In "schweren Zeiten" sehen Manager...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /