Creative bringt neue Lautsprechersysteme für Spielekonsolen

Einstieg in den Zubehörmarkt für Xbox, Gamecube und PS2

Creative steigt mit den Lautsprechersystemen Inspire 2.1 Console 2400 und Inspire 5.1 Console 5500D in den Zubehörmarkt für Spielekonsolen ein. Während sich das Inspire 2.1 Console 2400 an den preisbewussten Einsteiger richtet, will das neue Decoder-System Inspire 5.1 Console 5500D auch anspruchsvolle Hörer mit echtem Dolby-Digital-Klang überzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Lautsprecher auch der modernsten Fernseher reichen schon lange nicht mehr aus, um alle Klangeffekte der Spiele wiedergeben zu können", kommentiert Murat Ünol, Marketing Manager Central Europe, die neuen Systeme.

Stellenmarkt
  1. PHP Developer (m/w/d)
    get IT green GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. EDV-Organisationsberater*in IT-Administration
    Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
Detailsuche

Inspire 2.1 Console 2400
Inspire 2.1 Console 2400
Das Creative Inspire 2.1 Console 2400 ist in drei Versionen für die Microsoft Xbox, die Sony PlayStation 2 und den Nintendo Gamecube erhältlich. Ausgestattet ist es mit einem integrierten Verstärker, der speziell auf das System abgestimmt wurde. Damit erreichen die Entwickler laut Creative ein harmonisches und natürliches Klangbild. Die beiden Satelliten erreichen jeweils eine Leistung von 4,5 Watt Sinus und sind auch für die Wandmontage geeignet. Ergänzt werden sie durch den Subwoofer, der eine Leistung von 12 Watt Sinus erreicht. Zum Lieferumfang gehört zudem eine ergonomisch konstruierte Kabelfernbedienung. Ein Regler an der Rückseite des Subwoofers sorgt für die Möglichkeit zur individuellen Justierung des Basspegels.

Inspire 5.1 Console 5500D
Inspire 5.1 Console 5500D
Das Creative Inspire 5.1 Console 5500D ist erhältlich für die Microsoft Xbox und die Sony PlayStation 2. Mit fünf Satelliten und einem Subwoofer erzeugt das System Dolby Digital. Der Center-Lautsprecher verfügt ebenso wie die vier Satelliten über eine Leistung von 6 Watt Sinus. Der Subwoofer beherbergt die 6-Kanal-Verstärkung und ermöglicht Bässe mit 18 Watt Sinus. Ergänzt wird das System durch einen Decoder mit silberner Frontblende, der DolbyDigital- und Dolby-Pro-Logic-Signale zu Surround-Klang verarbeitet. Der Decoder verfügt über eine Vielzahl von Anschlüssen: Line-In-, Koaxial- und optische Eingänge erlauben den Einsatz mit Konsolen, DVD-Playern und zahlreichen weiteren Klangquellen. Über eine Infrarot-Fernbedienung können alle wichtigen Funktionen des Inspire 5.1 Console 5500D gesteuert werden. Ein optisches Verbindungskabel ist im Lieferumfang enthalten,das für den Anschluss an die Xbox benötigte "Advanced-Scart-Kabel" ist über den Zubehörhandel erhältlich.

Die beiden Systeme sind ab Anfang Oktober im Fachhandel in den entsprechenden Konsolenbereichen erhältlich. Unterschiedliche Verpackungsdesigns machen die jeweilige Zugehörigkeit zur Konsolen-Hardware deutlich. Das Inspire 2.1 Console 2400 ist zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 49,90 Euro erhältlich. Für das Inspire 5.1 Console 5500D liegt die Preisempfehlung von Creative bei 199,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
Artikel
  1. Teamarbeitstool: Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft
    Teamarbeitstool
    Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft

    Zendesk wird von Finanzinvestoren gekauft. Noch im Februar 2022 wurde ein Angebot mit einem Volumen von rund 17 Milliarden US-Dollar abgelehnt.

  2. BVG: Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten
    BVG
    Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten

    Beim LTE-Ausbau für die anderen Netzbetreiber geht es dagegen weiter nur langsam voran. Telefónica nennt einige Gründe dafür.

  3. Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
    Akkutechnik
    CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

    Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /