• IT-Karriere:
  • Services:

Netgear liefert 802.11b-WLAN-Karte für den PCI-Slot

Reine PCI-Lösung ohne herausnehmbare PC-Card

Netgear hat mit der Auslieferung der neuen Wireless-PCI-Karte MA311 für 802.11b-WLAN-Funknetze (theoretisch 11 Mbps) begonnen. Als reine PCI-Steckkarte ohne PC-Card-Modul bietet das Produkt eine abnehmbare, ausrichtbare Antenne und soll damit einen Reichweitenvorteil bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Wireless-PCI-Karte MA311
Wireless-PCI-Karte MA311

Die MA311 soll laut Netgear mit "allen gängigen" Betriebssystemen genutzt werden können. Die Installation soll auch für unerfahrene Anwender problemlos sein. Sollen die Daten nicht ungeschützt übertragen werden, kann die übliche 64- und 128-Bit-WEP-Verschlüsselung genutzt werden.

Die Wireless PCI-Karte MA311 soll ab sofort zum Preis von 129,- Euro inklusive Dreijahresgarantie erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,86€
  2. (u. a. Struggling für 8,99€, Jurassic World Evolution für 11,25€, Jurassic World Evolution...
  3. 17,99

Rudi 05. Sep 2002

Deine Karte hatte ich auch, schwaches Teil. Habe das Ding gegen USB-Adapter von Netgear...

Ati 04. Sep 2002

> ... WLAN-Funknetze (theoretisch 11 Mbps) begonnen. Als reine ... Und praktisch?? Hab...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /