• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Zoo Cube - Denkspiel für den GameCube

Puzzle-Titel von Acclaim

In puncto Puzzle- und Denkspiele sah es auf Nintendos GameCube-Konsole bisher eher mager aus, mit Zoo Cube von Acclaim kommen ab sofort aber auch Knobelspielfreunde mit dem GameCube auf ihre Kosten. Dabei geht es auch beim Zoo Cube darum, zusammenpassende Teile zu finden und wieder zu vereinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sogar an eine Hintergrundgeschicte hat man gedacht: Die Erde steht vor einer schrecklichen Katastrophe, alle Lebewesen sind von ihrer Ausrottung bedroht. Der Spieler soll nun mit einer stellaren Arche Männchen und Weibchen jeder Gattung einsammeln, um die Tiervielfalt zu erhalten.

Inhalt:
  1. Spieletest: Zoo Cube - Denkspiel für den GameCube
  2. Spieletest: Zoo Cube - Denkspiel für den GameCube

Screenshot #1
Screenshot #1
Praktisch gestaltet sich das Ganze, zumindest prinzipiell, recht simpel: Man steuert einen Würfel, der sowohl in horizontaler als auch in vertikaler Richtung gedreht werden kann. An diesem Würfel können nun Tierteile angedockt werden, die aus verschiedenen Richtungen auf den Würfel zugeflogen kommen. Hat man hintereinander zwei Teile vom selben Tier aneinandergereiht, vereinigen sie sich und ein Tier ist befreit. Nicht zusammenpassende Teile hingegen bleiben an der Würfelseite kleben, bis schließlich die Reihe so lang geworden ist, dass das Spiel verloren ist.

Screenshot #2
Screenshot #2
Grafisch sieht das Ganze recht unspektakulär aus, allerdings ist man dies von anderen Denkspielen ja auch nicht anders gewöhnt. Zudem sind die Zwischensequenzen recht nett anzusehen. Akustisch gibt es ebenfalls nur wenig Auffälliges - gefällige Hintergrundmelodien und ein paar Effekte, allesamt aber nicht sonderlich beachtlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Zoo Cube - Denkspiel für den GameCube 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 634,90€ (Bestpreis!)
  3. 369,99€ (Bestpreis!)
  4. 224,71€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

DEADMAN 06. Sep 2002

Tierteile??? Gibts schon nen Blood-Patch dafür?? :)


Folgen Sie uns
       


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /