Kaum mehr Umsätze bei LetsBuyIt.com

58.000 Euro Umsatz bei einem Betriebsverlust von 2,6 Millionen Euro

Das Geschäft des Online-Händlers LetsBuyIt.com liegt nahezu brach. Im zweiten Quartal 2002 konnte das Unternehmen einen Nettoumsatz in Höhe von 58.000 Euro erzielen, im Vorjahr waren es noch 3,45 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Bruttogewinn sank von 481.000 Euro im zweiten Quartal 2001 auf 58.000 Euro. Der Betriebsverlust beträgt 2,6 Millionen Euro. Die Mitarbeiteranzahl der Gesellschaft beläuft sich nach der letzten Restrukturierungsmaßnahme zum 30. Juni 2002 auf 22 Angestellte. Ende Juni 2001 zählte das Unternehmen noch 130 Mitarbeiter.

Doch die Zahlen seien für das Geschäftsjahr 2002 nicht unbedingt richtungsweisend, so LetsBuyIt.com. Erfahrungsgemäß würden die Umsätze in der zweiten Jahreshälfte signifikant steigen und auch die Änderung des Geschäftsmodells zum Agenturmodell und die Restrukturierungsmaßnahmen in 2001 machten einen Vergleich der aktuellen Zahlen mit denen des Vorjahres schwierig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Oberleitungs-Lkw
Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
Ein Bericht von Werner Pluta

Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
Artikel
  1. Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
    Star Trek
    Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

    Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

  2. Wettbewerb: EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen
    Wettbewerb
    EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen

    Die EU-Kommission lässt Google keine Pause: Als Nächstes soll das Werbegeschäft genau auf Wettbewerbseinschränkungen untersucht werden.

  3. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Andreas Bitterer 26. Sep 2002

Stimmt. Allein die Ameise hat Millionen verschlungen. Aber das Problem lag eher bei den...

XL-Reaper 04. Sep 2002

Als ich damals zu Anfang die Werbung gesehen habe, habe ich mir gedacht: Wie kann so ein...

golom 04. Sep 2002

Naja wenn der ehem. Geschäftsführer im Knast wegen Insiderhandels sitzt wirft das...

MARO 04. Sep 2002

Wen wundert's wirklich? Da sitzen mal wieder Geschäftsverantwortliche, die von Business...

Lev 04. Sep 2002

Hallo Leute, mich wundert es auch nicht, dass es den Bach runtergeht. Erstens zu teuer...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Enermax ETS-F40-FS ARGB 32,99€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals • Ebay: 10% auf Gaming-Produkte [Werbung]
    •  /