• IT-Karriere:
  • Services:

Phenomedia zieht auch die feedback AG in die Insolvenz

Feedback stellt Insolvenzantrag beim Amtsgericht Regensburg

Der Vorstand der Regensburger feedback AG hat am 2. September 2002 beim Amtsgericht Regensburg Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Der Schritt sei trotz der erfolgreichen Restrukturierung des Unternehmens notwendig geworden, da sich die Liquidität des Unternehmens derzeit nicht sicherstellen lasse. Dabei spielten insbesondere externe Faktoren wie eine erhebliche Forderung gegen die insolvente Phenomedia AG sowie die Sperrung von Mitteln im Rahmen eines Rechtsstreits mit dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der feedback AG eine entscheidende Rolle, so das Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Restrukturierung der Gesellschaft habe man zu Beginn des Jahres 2002 mit der Fokussierung auf die beiden Kernbereiche 'Online' und 'Mobile' erfolgreich abgeschlossen. Gleichzeitig habe man Maßnahmen zur Kostensenkung realisiert. "Als nicht beherrschbar aber zeigten sich Einflüsse von außen auf das Unternehmen, die seit dem Herbst 2001 wirksam wurden und das Unternehmen zu einem Spielball einzelner Personen machten."

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
  2. SATA GmbH & Co. KG, Kornwestheim

Zum einen habe es nach der Neubesetzung des Vorstands der feedback AG durch die Phenomedia AG einen erheblichen Kapitaltransfer gegeben, den Björn Denhard und Markus Scheer in ihrer Doppelfunktion als ehemalige Vorstände der Phenomedia AG und feedback AG durchführten. Dadurch stünden nun erhebliche Forderungen gegen die in der Zwischenzeit insolvente Phenomedia AG im Raum.

Zum anderen sei gegen den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der feedback AG, Ernst Kick, ein Rechtsstreit anhängig. In diesem Zusammenhang ist weiteres Vermögen der Gesellschaft gesperrt, das wesentlich dazu beitragen könnte, die Investitionen und die laufenden Kosten zu decken.

Dennoch gebe es deutliche Anzeichen, das operative Geschäft aus eigener Kraft oder mit Hilfe interessierter Investoren fortzuführen, so das Unternehmen weiter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 36,99€
  3. 5,99€

Chris 06. Sep 2002

dies werde ich Dir sicherlich nicht preisgeben - aber es wird seine Gründe schon haben...

Frank 04. Sep 2002

Ja, Chris war gemeint :-)

Arne 04. Sep 2002

Sorry, Frank. Du hast wahrscheinlich den Beitrag von Chris gemeint. Mich hat die...

Arne 04. Sep 2002

Hallo Frank. ja, wir arbeiten mit Feedback zu tun. Ja, ich habe mit Feedback zu tun...

Frank 04. Sep 2002

Danke für diesen äußerst fundierten Beitrag. Darauf hat die Welt gewartet! Kennst du die...


Folgen Sie uns
       


In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

    •  /