TDK mit neuem Zweifach-DVD-R/RW-Brenner

Softwarepaket zur Videoarchivierung in Retail-Version

TDK hat einen 2x-DVD-R/RW-Brenner vorgestellt. Das interne ATAPI/E-IDE-Laufwerk mit der Bezeichnung DVW-A020106 unterstützt Aufnahmeformate wie DVD-R, DVD-RW, CD-R und CD-RW. Mit einer 2fachen Geschwindigkeit kann er DVDs beschreiben (Datenübertragungsrate: 2,77 MB/s), mit 1facher Geschwindigkeit diese wiederbeschreiben (Datenübertragungsrate: 1,38 MB/s) sowie DVDs mit 6facher Geschwindigkeit lesen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Brenner kann außerdem CD-Rs mit 8facher Geschwindigkeit brennen und CD-RWs mit 4facher Geschwindigkeit erneut beschreiben. Anhand der mitgelieferten MyDVD 4 Software von Sonic kann man Videos auf DVD mit animierten Menüs brennen. In den Filmen können Kapitelmarken eingefügt werden, um die Navigation zwischen einzelnen Szenen einfacher zu gestalten. Wer möchte, kann Diashows mit Sounds und Fotos erstellen und auf DVD brennen. Dazu gibt es Nero Express und InCD 3 von Ahead sowie den CinePlayer von Sonic.

Der Verkaufspreis des neuen TDK-2x-DVD-R/RW-Brenners wird voraussichtlich 399,- Euro betragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Gorillas-Chef: Entlassungen sind im Interesse der Community
    Gorillas-Chef
    Entlassungen sind "im Interesse der Community"

    Der Chef des Gorillas-Lieferdienstes rechtfertig die Kündigung eines Arbeiters. Eine Fahrerin mit blauen Flecken am Rücken bewertet das anders.

  2. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

  3. Microsoft: Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
    Microsoft
    Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt

    Ungenaue Vorhersagen und matschige Schrift: Die Wetter-App in Windows 10 stört einige. Gleiches gilt beim News-Feed. Beides ist versteckbar.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /