Abo
  • Services:

Sony mit zwei neuen Fotoprintern

Sony DPP-EX5 und DPP-EX7

Sony hat mit dem DPP-EX5 und dem DPP-EX7 zwei neue Memory-Stick-Fotodrucker vorgestellt. Dank eines optimierten Rechenprozesses soll die Bildbearbeitung an DPP-EX5 und DPP-EX7 wesentlich schneller als bisher erfolgen. Rund 30 Prozent schneller als beim Vorgängermodell DPP-SV77 sollen die Bilder zur Druckauswahl nach Einstecken des Memory Sticks bereitstehen. Ebenfalls schneller als sein Vorgänger, dem DPP-SV55, und dazu noch fast 30 Prozent günstiger ist der neue DPP-EX5.

Artikel veröffentlicht am ,

Der DPP-EX7 verfügt über ein Klapp-Display (3,8-Zoll), mit dem die Bedienung des Gerätes und die Bearbeitung der Fotos ohne zusätzlichen PC oder Bildschirm möglich ist. Anwender eines DPP-EX5 benötigen ebenfalls keinen PC zum Ausdruck der gewünschten Fotos. Es genügt ein über den Videoausgang des Gerätes angeschlossener Fernseher. Beide Geräte verfügen über einen Memory-Stick-Steckplatz, der DPP-EX7 hat zudem einen Slot für PC-Cards. Ein USB-Anschluss ist ebenfalls in beiden Printern eingebaut.

Stellenmarkt
  1. VDI Wissensforum GmbH, Düsseldorf
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

Der DPP-EX5 und EX7 beinhalten Layoutfunktionen, um Kalender, Aufkleber oder Postkarten zu erstellen sowie Bilder mit zahlreichen Umrahmungen zu versehen. Unter den im Drucker vorinstallierten Texten findet man auch einige Redewendungen, mit denen sich Fotos mit Sprüchen wie "Alles Gute" oder "Herzlichen Glückwunsch" versehen lassen. Normale Bildbearbeitungsfunktionen zur Regelung von Helligkeit, Farbtönen, Farbsättigung und Schärfe lassen sich ebenfalls ganz ohne PC manuell nachträglich feinjustieren.

Neben den bisherigen Papiergrößen von maximal 10,16 x 15,24 sowie minimal 7,17 x 9,55 Zentimetern erstellen die Drucker nun auch Fotos in einem neuen Mittelformat mit den Abmessungen 8,9 x 12,7 Zentimetern. 30 Blatt sind in dem Paket SVM-30MS für 20,- Euro enthalten. Je nach Bildgröße benötigen die Drucker 90, 75 oder 60 Sekunden für einen Print.

Die Druckertreiber-Software ist kompatibel zu Microsoft Windows 98, 98SE, Me, 2000 Professional, XP Home Edition und XP Professional sowie Mac NS 8 in den Versionen 6, 9.0, 9.1 und 9.2. Sowohl der DPP-EX5 als auch der DPP-EX7 unterstützen die Bildformate JPEG, TIFF-RGB, BMP und JFIF.

Standardmäßig werden die Geräte mit einem Papierfach für den automatischen Papiereinzug, Netzkabel, Reinigungskartusche, Treiber-CD-ROM und Benutzerhandbuch ausgeliefert. Dem DPP-EX7 liegt darüber hinaus noch ein Eingabestift zur Bedienung des Touch-Screens bei.

Der DPP-EX5 soll 365,- Euro kosten und der DPP-EX7 ist für 700,- Euro zu haben. Beide Geräte sollen ab Oktober 2002 lieferbar sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. NZXT N7 Z370 Matte Black Mainboard für 237,90€ + Versand statt 272,90€ im...
  2. 263,99€
  3. 44,98€ + USK-18-Versand
  4. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /