Codecult entwickelt seine 3D-Engine nun ohne Phenomedia

Codecult-Management gründet H2Labs GmbH zur Weiterentwicklung von Codecreatures

Die Phenomedia-Tochter Codecult entwickelt ihre Codecreatures getaufte 3D-Engine und Games-Middleware nun im Alleingang. Dazu wurde die neue Firma H2Labs Creative Research GmbH gegründet, welche die Marken Codecult und Codecreatures weiter nutzen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Entwicklung und Lizenzierung von Codecreatures soll in der neuen Gesellschaft in Bochum weiterbetrieben werden. H2Labs-Geschäftsführer Stefan Herget dazu: "Wir alle sind sehr froh, das Phenomedia-Unwetter überstanden zu haben und uns jetzt wieder voll auf Codecreatures konzentrieren zu können und die Weiterentwicklung voranzutreiben." Bestehende Kooperationen, etwa mit NVidia und ELO Interactive, sollen in vollem Umfang weitergeführt werden, so Herget in einer Pressemitteilung.

Codecreatures ist eine laut Codecult/H2Labs vollständige Games-Middleware zur Entwicklung von 3D-Spielen. Zur offiziellen GeForce4-Produktvorstellung im Februar dieses Jahres wählte NVidia unter anderem eine Demo von Codecult, um damit die DirectX-8-Leistung der GeForce4-Ti-Grafikchips zu demonstrieren. Als eigener 3D-Benchmark wurde die Demo im April von Codecult zum Download freigegeben und dient nicht nur zum Leistungstest von DirectX-8-fähigen 3D-Grafikkarten, sondern auch dazu, Codecreatures bekannter zu machen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows-Dialoge
Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt

Windows-Dialoge aus der Zeit von Windows 3.1 sind auch in Windows 11 noch zu sehen.

Windows-Dialoge: Überreste von Windows 3.1 in Windows 11 entdeckt
Artikel
  1. Streaming: Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf
    Streaming
    Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf

    Fast alles von Star Wars kann man bei Disney+ streamen. Ein paar Kleinigkeiten haben aber noch gefehlt. Am 18. Juni gibt es Nachschub an neuem Alten.
    Von Peter Osteried

  2. Überwachung: Polizisten vermarkten im Auftrag von Ring Kameras
    Überwachung
    Polizisten vermarkten im Auftrag von Ring Kameras

    Mindestens 100 US-Polizsten sollen Ring-Produkte erhalten und diese anderen empfohlen haben. Die Polizeibehörde sieht darin kein Problem.

  3. Taotronics und Vava: Amazon verbannt noch mehr Marken wegen Fake-Bewertungen
    Taotronics und Vava
    Amazon verbannt noch mehr Marken wegen Fake-Bewertungen

    Nicht nur Ravpower, auch Taotronics und Vava wurden von Amazon aus dem Angebot gestrichen. Der Onlinehändler geht stärker gegen Fake-Bewertungen vor.

CK (Golem.de) 02. Sep 2002

Ich sach besser nix außer: Danke für den Hinweis. ;) Gruß, Christian Klass Golem.de

stoph 02. Sep 2002

Hehe eine Middelware? ;-)


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • Weekend Deals (u. a. Seagate Expansion+ 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) • Apple Weekend bei MM • Alternate (u. a. Digitus Single-Monitorhalter 14,99€) [Werbung]
    •  /