Xbox: Microsoft will mehr Konsolen fertigen und verkaufen

Acer-Tochter Wistron als zweiter Partner neben Flextronics

Bisher hat Microsoft die Spielekonsole Xbox beim Elektronikhersteller Flextronics fertigen lassen - nun kommt die Acer-Tochter Wistron als Xbox-Hersteller hinzu. Damit will man nach der nun auch in Europa erfolgten Xbox-Preissenkung nicht nur die Produktionsmenge steigern, sondern auch die Produktionskosten senken können.

Artikel veröffentlicht am ,

Steigendes Interesse an Xbox?
Steigendes Interesse an Xbox?
Wistron soll die Konsolen-Produktion bis Ende des Jahres in seinem Werk im chinesischem Zhongshan aufnehmen. Die Fertigung soll die Teilebeschaffung, den kompletten Zusammenbau und anschließende Überprüfung umfassen.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master - Projektmanager (m/w/d)
    Pixida GmbH, München, Ingolstadt
  2. Facheinkäufer*in (IT/TK und Consulting)
    GASAG AG, Berlin
Detailsuche

Mit der Leistung von Flextronics zeigt sich Microsoft laut Par Singh, dem zuständigen Director of Business Development, mehr als zufrieden. Das Wistron-Werk soll Flextronics bei der Produktion von Xbox-Konsolen für das Weihnachtsgeschäft unterstützen; die erwartete, weltweite Nachfrage soll so gedeckt werden können. Singh dazu: "Mit der Expansion der Xbox in sechs neue Länder und Regionen erwarten wir ein heißes Xbox-Weihnachtsgeschäft."

Anfang des zweiten Quartals 2002 gab es noch von Microsoft unbestätigte Berichte, dass Flextronics die Produktion der Xbox auf Grund geringer Nachfrage zurückfahren musste. Bis dato hat Microsoft auch noch keine offiziellen Verkaufszahlen genannt. In Deutschland sollen laut Analystenschätzungen bisher 80.000 Stück verkauft worden sein. Nach der am letzten Freitag erfolgten Preissenkung auf rund 250,- Euro darf man jedoch davon ausgehen, dass das Interesse an der Konsole des Softwaregiganten deutlich steigen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tapete 19. Sep 2002

Gamecube kann keine MP3 abspielen.

harzflirt 04. Sep 2002

Ich finde PS besser !

T.P. 04. Sep 2002

Die Xbox kann inzwischen einiges... wenn man nen Chip drin hat. Die gibts als...

Maka 03. Sep 2002

Hmm??? Kann er das?? Wüsste ich nicht... leider.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
Artikel
  1. BVG: Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten
    BVG
    Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten

    Beim LTE-Ausbau für die anderen Netzbetreiber geht es dagegen weiter nur langsam voran. Telefónica nennt einige Gründe dafür.

  2. Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
    Akkutechnik
    CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

    Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Teamarbeitstool: Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft
    Teamarbeitstool
    Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft

    Zendesk wird von Finanzinvestoren gekauft. Noch im Februar 2022 wurde ein Angebot mit einem Volumen von rund 17 Milliarden US-Dollar abgelehnt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /