PlayStation 2: Details zum Online-Start erst im Oktober

Noch keine Angaben zum Preismodell

PlayStation-2-Spieler in Europa müssen weiterhin auf die Möglichkeit warten, mit ihrer Konsole auch online zu zocken. Zwar wollte Sony auf der Games Convention in Leipzig Details zum Online-Start bekannt geben, diverse Probleme hätten dies aber verhindert.

Artikel veröffentlicht am ,

Stefan Dettmering, Junior PR Manager bei Sony Computer Entertainment Deutschland, erklärte gegenüber Golem.de, dass man eigentlich vorgehabt habe, in ganz Europa zeitgleich mit dem Online-Angebot zu starten. Auf Grund der unterschiedlichen Voraussetzungen in den einzelnen Ländern - wie etwa verschiedene Provider und andere technische Voraussetzungen - sei dies aber nicht möglich gewesen. Nun werde man nach und nach die Angebote starten, wobei man in England beginnen und kurz darauf auch in Deutschland starten wolle.

Stellenmarkt
  1. IT Consultant S/4 HANA - MDG Materialstamm (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. UI Softwareentwickler C++/QML (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
Detailsuche

Genauere Angaben zum definitiven Starttermin und zum Preismodell werde man allerdings erst im Oktober bekannt geben. Auch auf die Frage, ob man wie in den USA seinen Provider frei wählen können wird, konnte Sony noch keine Antwort geben.

In den USA ist derweil das Online-Angebot erfolgreich gestartet. Dort ist seit dem 27. August zum Preis von knapp 40 US-Dollar ein Online-Adapter erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Nvidia und Colorful: Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten
    Nvidia und Colorful
    Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten

    Colorful und Nvidia eröffnen bald ein Grafikkarten-Museum. Zu sehen sind Seltenheiten wie die erste Dual-GPU von ATI und die Geforce 256.

  2. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

  3. Nvidia Geforce RTX 3070 Mobile: Statt teurer Grafikkarte einen Laptop kaufen?
    Nvidia Geforce RTX 3070 Mobile
    Statt teurer Grafikkarte einen Laptop kaufen?

    Wucherpreise bei Grafikkarten eröffnen ungewöhnliche Wege - etwa stattdessen ein Notebook zu kaufen. Das kostet weniger fps als erwartet.
    Ein Test von Oliver Nickel

BigSmiley 02. Sep 2002

Wieso den warten? Man kann schon seid ewig online gehem mit der PS2 - mit einem USB...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /