• IT-Karriere:
  • Services:

T-Mobile bietet PDA-Navigationsdienst auf GPRS-Basis ein

Flexible Anpassung der Streckenführung je nach Verkehrslage

Mit T-D1 NaviGate führt die T-Mobile Deutschland GmbH in Zusammenarbeit mit der Tegaron Telematics GmbH einen Offboard-Navigationsdienst auf GPRS-Basis via PDA ein. Autofahrer können ab Anfang September 2002 den neuen Navigationsdienst mit dem T-Mobile MDA (Mobile Digital Assistant) und einem entsprechenden CarKit nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

T-D1 NaviGate
T-D1 NaviGate
Bei diesem Dienst handelt es sich um eine von Tegaron entwickelte dynamische Offboard-Navigation (außerhalb des Fahrzeugs) auf Basis der Satellitenortung mittels GPS. Die Fahrtrouten werden unter Berücksichtigung der aktuellen Verkehrslage ermittelt und via GPRS an den T-Mobile MDA übertragen. Der Navigationsdienst wird über die Mobilfunkrechnung der T-Mobile abgerechnet.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler AG, Herzogenaurach
  2. Hays AG, Stuttgart

Im MDA arbeitet ein Intel-StrongARM-Prozessor 206 MHz mit 32 MByte Arbeitsspeicher, während als Betriebssystem WindowsCE-Version PocketPC 2002 Phone Edition zum Einsatz kommt, die auf dem OS PocketPC 2002 beruht. Über einen Steckplatz für SD-Karten oder Multimedia-Cards (MMC) kann der Speicher erweitert werden. Die Informationen erscheinen auf einem transflektiven TFT-Display mit 4.096 Farben und einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln.

T-D1 NaviGate informiert den Autofahrer über Verkehrsrouten, anstehende Fahrmanöver und weitere Details mittels Symbolen und Textdarstellungen auf dem Display des T-Mobile MDA. Knappe Sprachanweisungen kündigen Manöver, angepasst an die Fahrgeschwindigkeit, frühzeitig an, so der Anbieter. Eine typische Routenanfrage beginnt mit der Eingabe der Zieladresse. Dies geschieht entweder manuell, aus den bereits gespeicherten Zielen oder aus dem persönlichen Adressbuch des T-Mobile MDA.

Via GPRS wird die Routenanfrage an die Tegaron-Zentrale geschickt. Hier wird offboard - also nicht im Fahrzeug selbst - die Strecke berechnet und mit den aktuellsten Verkehrsinformationen abgeglichen. Auf deutschen Autobahnen ermitteln rund 4000 Sensoren die aktuelle Situation. Der Fahrer erhält via GPRS eine Route, die ihn abhängig von der Verkehrslage auf dem schnellsten Weg ans Ziel bringt, verspricht der Anbieter. Das Besondere hierbei: Während der Fahrt kann die Strecke an die jeweilige Verkehrssituation angepasst werden. Wenn die "Update"-Funktion gewählt wurde, prüft die Zentrale, ob der Weg noch genauso staufrei ist wie zu Beginn der Fahrt. Sollte dies nicht der Fall sein, wird die Route neu berechnet, falls sich hieraus ein Zeitgewinn für den Nutzer ergibt.

Das T-D1 NaviGate CarKit besteht aus einer Auto-Halterung für den T-Mobile MDA, einer magnetischen GPS-Maus für die Satellitenortung, in die Sender und Empfänger integriert sind, einem Kabel für die Stromversorgung über den Zigarettenanzünder und einer CD-ROM mit der erforderlichen Software. Bevor der Dienst das erste Mal genutzt wird, muss die Software auf den T-Mobile MDA installiert werden.

Das T-D1 NaviGate CarKit ist für 379,- Euro in den T-Punkten erhältlich. Bei der Nutzung des Dienstes werden für die Routenerstabfrage 1,99 Euro berechnet. Darin enthalten sind sowohl Updates als auch Neuberechnungen bei Fehlfahrten. Dieses Angebot gilt zunächst bis zum 31. März 2003. Hinzu kommen die in der jeweiligen Tarifoption üblichen GPRS-Verbindungspreise.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

andeu 25. Jan 2004

Auf welcher Seite wird diese Adapterkabel für den MDA bzw. GPS Empfänger zu Verwendung...

karl 28. Aug 2003

den veralteten MDA von Siemens will doch nun wirklich keiner haben.

kala 03. Mai 2003

Wie bekomme ich den T-d1 MDA und das NAVIKIT (RGM2000) unter TomTom zum Laufen. Welche...

OeffiGT 27. Jan 2003

Hi die GPS-MAUS findest du hier: http://www.tsgps.de/index.html?pda_gps_maus.htm Es ist...

answer 10. Okt 2002

Da gibt es KEINE black box! Jedes PDA GPS Programm kann benutzt werden! Ist also eine...


Folgen Sie uns
       


Neue Funktionen in Android 11 im Überblick

Wir stellen die neuen Features von Android 11 kurz im Video vor.

Neue Funktionen in Android 11 im Überblick Video aufrufen
Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

    •  /