Corel und Algo Vision LuraTech: Lizenzvertrag über JPEG2000

Einbau in die Corel Draw Graphics Suite

Corel lizenziert das JPEG2000-Format LuraWave.jp2 der Berliner Datenkompressions-Spezialisten Algo Vision LuraTech für die weltweite Implementierung in die Corel Draw Graphics Suite. Anwendern der für September angekündigten Version 11 des Profi-Tools für die Bildbearbeitung wird so erstmalig die kostenlose Nutzung des JPEG2000-Standards zur Verfügung stehen. Damit können Designer nach Angaben von Corel ihre Arbeiten völlig lizenzfrei im JPEG2000-Format komprimieren und speichern.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir haben die CorelDRAW Graphics Suite 11 für Designer entwickelt, die mehr Freude an der Arbeit haben wollen", so Amanda Bedborough, Executive Vice-President, EMEA der Corel Corporation. "Damit passt die JPEG2000-Unterstützung genau in unser Konzept: Ein international standardisiertes und extrem leistungsfähigen Dateiformat, das es erlaubt, digitale Bilder bei exzellenter visueller Qualität und geringsten Dateigrößen zu speichern hilft den Designern, ihre häufig datenintensiven Arbeiten kostengünstiger zu archivieren und über das Internet zu versenden."

Stellenmarkt
  1. Digital Officer (m/w/d)
    Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. Category Development Manager / Space Planning (w/m/d)
    dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Karlsruhe
Detailsuche

Mit Hilfe des für viele Plattformen verfügbaren LuraWave.jp2 C-SDKs kann das JPEG2000-Format in eigene Software-Entwicklungen integriert oder bestehende Grafikprogramme und Viewer mit JPEG2000 nachgerüstet werden, so die Berliner Entwickler.

"Die weltweite Etablierung des als Nachfolger des bekannten JPEG-Verfahrens angetretenen patentfreien Grafikstandards JPEG2000 geht mit der Lizenzierung des LuraWave.jp2-Formates durch Corel einen enormen Schritt nach vorn", so Carsten Heiermann, Geschäftsführer der Algo Vision LuraTech. Corel setze ein Zeichen, denn JPEG2000 sei der Bildstandard der nahen Zukunft und Corel gehöre zu den ersten Herstellern, die ihren Kunden den Schritt in den zukünftigen Grafikalltag derart einfach machten, lobte Heiermann das Engagement von Corel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Nvidia und Colorful: Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten
    Nvidia und Colorful
    Das Grafikkartenmuseum eröffnet seine Pforten

    Colorful und Nvidia eröffnen bald ein Grafikkarten-Museum. Zu sehen sind Seltenheiten wie die erste Dual-GPU von ATI und die Geforce 256.

  2. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /