IBM mit neuen preiswerten hochskalierbaren Xeon-Servern

eServer mit zwei oder vier Xeon-DP-Prozessoren - aufrüstbar auf 16-Wege-System

Mit dem Einstiegsmodell des eServer x440 bringt IBM die modulare Architektur in das untere Segment des Intel-Server-Marktes. Der neue Rechner ist mit zwei oder vier der recht preiswerten Intel-Xeon-DP-Prozessoren ausgestattet und soll sich dank der integrierten Enterprise X-Architecture flexibel zu einem 16-Wege-System mit Pentium-Xeon-MP-Prozessoren ausbauen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Das neue x440-Modell ist besonders geeignet für dynamische, preisbewusste Unternehmen aus dem Mittelstand, die mit relativ wenig Rechenleistung beginnen und je nach Bedarf ihr System ausbauen", argumentierte Wolfgang Wendt, Manager eServer xSeries der IBM Deutschland, Österreich und Schweiz. "Auf Grund seiner hohen Skalierbarkeit kann der Server mit dem Geschäft wachsen."

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Android TK App (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Mitarbeiter (f/m/d) IT-Service-Desk - 1st-Level-Support
    ITM Isotope Technologies Munich SE, Garching
Detailsuche

Das Einstiegsmodell des x440 verfügt über zwei oder vier 2,4-GHz-Intel-Xeon-DP-Prozessoren. IBM ist nach eigenen Angaben der einzige Hersteller, der seinen Kunden Rechner mit mehr als zwei 32-bit-Intel-Pentium-Xeon-DP-Prozessoren anbieten kann. Bei Bedarf kann der x440 Entry zu einem 16-Wege-System auf Pentium-Xeon-MP-Basis aufgerüstet werden. Der x440 nutzt die Enterprise X-Architecture, die den modularen Zusammenschluss von Intel-Prozessoren ermöglicht.

Genau wie sein High-End-Gegenstück verfügt das Einstiegsmodell des eServer x440 über Selbstmanagement-Funktionen aus dem Autonomic Computing Projekt der IBM. Der Rechner bietet den Kunden Instrumente zu Selbstheilung und Selbstmanagement wie zum Beispiel Software Rejuvenation, Active PCI Manager und Rackmanager. Der Rechner unterstützt sowohl Microsoft Windows 2000 Datacenter Server als auch Red Hat Linux Advanced Server und SuSE Linux 8.0.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Engel 02. Sep 2002

http://www.intel.com/products/server/processors/server/xeon/ http://www.networkcomputing...

zeitlos 02. Sep 2002

Xeon-DP/Xeon-MP Wo ist den da der Unterschied? Gruß



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unix-Nachfolger
Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3

Die Entwicklung der Audio-Kompression und die schwierige MP3-Patentsituation hätte ohne das Nein eines Anwalts wohl anders ausgesehen.

Unix-Nachfolger: Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3
Artikel
  1. Probefahrt mit Toyota bZ4X: Starker Auftritt mit kleinen Schwächen
    Probefahrt mit Toyota bZ4X
    Starker Auftritt mit kleinen Schwächen

    Das erste Elektroauto von Toyota kommt spät - und weist trotzdem noch Schwachpunkte auf. Der Hersteller verspricht immerhin schnelle Abhilfe.
    Ein Bericht von Franz W. Rother

  2. Hermit: Google analysiert italienischen Staatstrojaner
    Hermit
    Google analysiert italienischen Staatstrojaner

    Der Staatstrojaner einer italienische Firma funktioniert sogar in Zusammenarbeit mit dem ISP. Dafür braucht es nicht zwingend ausgefallene Exploits.

  3. Vision, Disruption, Transformation: Populäre Denkfehler in der Digitalisierung
    Vision, Disruption, Transformation
    Populäre Denkfehler in der Digitalisierung

    Der Essay Träge Transformation hinterfragt Schlagwörter des IT-Managements und räumt mit gängigen Vorstellungen auf. Die Lektüre ist aufschlussreich und sogar lustig.
    Eine Rezension von Ulrich Hottelet

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime Video: Filme leihen 0,99€ • Alternate: Gehäuse & Co. von Fractal Design • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (Samsung 970 EVO Plus 250GB 39€) • Hori RWA 87,39€ • Honor X7 128GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 157,89€ [Werbung]
    •  /