Abo
  • Services:

"Root" - Neuer Kopierschutz von JVC und Hudson

Geheimer Schlüssel soll Kopien von CD-ROMs verhindern

JVC hat zusammen mit Hudson Soft unter dem Namen "Root" eine neue Kopierschutztechik entwickelt. Diese soll verhindern, dass Software-CDs unerlaubt kopiert werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei der "Root"-Kopierschutztechnik setzt man auf eine spezielle, verschlüsselte Signatur, die bereits bei der Pressung in die CD integriert wird. Da diese Signatur nicht kopiert werden kann, enden Versuche, entsprechende Software von einer Kopie zu starten, mit einer Fehlermeldung, so die Unternehmen. So soll verhindert werden, dass der Inhalt von CD-ROMs auf CD-R/RW-Medien kopiert werden kann.

Stellenmarkt
  1. Loh Services GmbH & Co. KG, Haiger
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Im Gegensatz zu anderen Kopierschutzverfahren, die auf ähnlichen Systemen basieren, sei es bei "Root" nicht möglich, die Signatur beim normalen Playback zu lesen. So könne der Schlüssel auch nicht geknackt werden. Der Name "Root" soll dabei ausdrücken, dass der Kopierschutz an der Wurzel greift.

Die beiden Unternehmen hoffen nun auf zahlreiche Bestellungen, vor allem aus Japan und den USA. Zudem plant man, die "Root"-Technologie auf andere Medien wie DVDs zu übertragen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. (-81%) 5,75€
  3. 2,99€
  4. 4,99€

Egon 17. Dez 2002

Ha lächerlich habe ihn in 3 Tagen geknackt. Ist gar nicht so schwer

wegis 02. Sep 2002

Wo soll das hinführen liebe Industrie, eure Produkte sollten doch billiger nicht teuer...

Wolfgang 02. Sep 2002

Ist auf jeden Fall eine putzige Idee. Da werden die bösen Raubkopierer aber schauen. Wenn...

saugi 02. Sep 2002

Um welche Progis handelt es sich denn dabei? Es gab bisher noch nie eine Software mit der...

der... 02. Sep 2002

ganz einfach, und eine ganz offene antwort.: die sachen mit denen ich tatsächlich arbeite...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

      •  /