Abo
  • Services:

I-D Media: 2,84 Millionen Euro Umsatz im ersten Halbjahr

Umsatz gegenüber dem Vorjahr deutlich eingebrochen

Die I-D Media AG konnte in den ersten sechs Monaten dieses Jahres Umsatzerlöse in Höhe von 2,84 Millionen Euro erzielen, deutlich weniger als noch im ersten Halbjahr 2001, als man 13,37 Millionen Euro umsetzen konnte. I-D Media zieht dennoch eine positive Bilanz, habe man den Umsatz im zweiten Quartal doch gegenüber dem ersten Quartal von 1,1 Millionen Euro um 62 Prozent auf 1,8 Millionen Euro steigern können.

Artikel veröffentlicht am ,

Darüber hinaus habe man das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von minus 2,94 Millionen Euro im ersten Quartal auf minus 1,49 Millionen Euro verbessern können. Die Londoner Tochtergesellschaft I-D Media Ltd. erzielte im ersten Halbjahr einen Umsatz von 729.000 Euro und erreichte dabei ein EBITDA von minus 69.000 Euro.

Den Verbrauch an liquiden Mitteln habe man von 4,0 Millionen Euro im ersten Quartal auf 1,15 Millionen Euro im zweiten signifikant reduzieren können. So verbleiben liquide Eigenmittel in Höhe von rund 11 Millionen Euro zum 30. Juni 2002.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 5,75€
  2. 4,99€
  3. 25,99€
  4. 14,95€

Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /