Abo
  • Services:

Guter Start für GC - Games Convention

7.000 Besucher am ersten Messetag in Leipzig

Geradezu euphorisch fällt eine erste Zwischenbilanz der Leipziger Messe zum ersten Besuchertag der Computer- und Videospiele-Messe "GC - Games Convention" aus: "Begeisterte Besucher, zufriedene Aussteller und laufende Geschäfte im Business Center", heißt es in einer Pressemitteilung des Veranstalters.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die GC hat einen exzellenten Start hingelegt", so der Geschäftsführer der Leipziger Messe, Josef Rahmen. Insgesamt fanden bis zum Abend des ersten Tages 7.000 Besucher den Weg auf die GC, darunter 1.000 Fachbesucher ins Business Center. Der stärkste Ansturm auf Publikumsseite wird für die schulfreien Tage am Wochenende erwartet, rechnete man im Vorfeld der Messe doch mit über 80.000 Besuchern.

Stellenmarkt
  1. TeamViewer GmbH, Göppingen
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim

Unter den Ausstellern herrsche am Abend des ersten Tages eine ausgesprochen positive Stimmung, meint auch Hermann Achilles, Geschäftsführer des Verbandes der Unterhaltungssoftware Deutschland e.V. (VUD). "Die Firmen loben die sehr gute Vorbereitung der Messe, die Besucherresonanz und das Gesamtbild der Messe", so Achilles.

Manfred Gerdes, Geschäftsführer der Sony Computer Entertainment Deutschland GmbH, hob die hohe Akzeptanz der neuen Messe beim Handel heraus: "Wir haben für die Messelaufzeit schon etwa 250 Firmentermine vereinbart." So zahle sich die Messe schon mit Blick auf das kommende Saisongeschäft aus.

Aber auch kritische Stimmen sind zu hören. So heißt es bei einem gößeren Publisher: "So wie das aussieht, veranstalten wir hier gerade die teuerste Branchenparty aller Zeiten."

Zudem haben sich bis zum Ende des ersten Messetages bereits 530 Journalisten akkreditieren lassen, denen im Pressezentrum der Messe insgesamt sieben PCs zur Verfügung stehen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen

Richard Herlich 02. Sep 2002

nein, der hat einfach die Pressemeldung der Veranstalter http://www.presseportal.de...

MightyT 02. Sep 2002

Also ich weiss wirklich nicht, wo die gewesen sind, die diesen Bericht geschrieben haben...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /