Abo
  • Services:

HP: Neues Notebook mit 64 MB ATI Mobility Radeon 9000

Compaq Presario 2800 mit P4-M-1,7-GHz-Prozessor

Hewlett-Packard hat mit dem Compaq Presario 2800 ein neues 1,7-Gigahertz-Mobile-Intel-Pentium-4-M-Prozessor-Notebook vorgestellt, das mit dem Grafikchip ATI Mobility Radeon 9000 mit 64 MB ausgestattet ist und über ein großes 15-Zoll-SXGA+-Panel sowie Wireless LAN verfügt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Compaq Presario 2800 ist ferner mit einer 30-GB-Festplatte, 512 MB DDR RAM und einem achtfach DVD/CD-RW-Kombinationslaufwerk ausgestattet. Wem das noch nicht reicht, der kann das Notebook mit USB-2.0-Geräten aufrüsten.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Koblenz

Die Preisliste des Compaq Presario 2800, der Anfang September in den US-Handel kommt, beginnt bei 2.248,- US-Dollar. Gegen Aufpreis gibt es ein 802.11b- oder Bluetooth-MultiPort-Modul. In den USA liegt dem Gerät ein Gutschein bei, mit dem er ein kostenloses WLAN-MultiPort-Modul erhält. Ebenfalls gegen diesen Gutschein kann man ein WLAN-Modul und einen AccessPoint für insgesamt 99,- US-Dollar erwerben. Das Angebot ist allerdings bis Ende September 2002 befristet.

Europäische Verfügbarkeiten und Preise sind derzeit unbekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

    •  /