Abo
  • Services:

IBM-Supercomputer bei General Motors

Vier Billionen Berechnungen pro Sekunde

Der Automobilkonzern General Motors wird zukünftig eine IT-Infrastruktur für die Durchführung und Analyse von Crashtests nutzen, die auf Servern der IBM pSeries 690 ("Regatta") basiert. Mit einer Rechenleistung von vier Billionen Berechnungen pro Sekunde entsteht nach Angaben von IBM der weltweit leistungsfähigste Supercomputer der Automobilindustrie.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit erhöht das Unternehmen seine hausinterne Rechenkapazität um das Vierfache. Durch die Simulierung der Crashtests auf dem Computer können Fahrzeuge zukünftig in kürzerer Zeit und mit weniger Kostenaufwand optimiert werden. "Die Planung der nächsten Generation unserer Fahrzeuge auf der IBM pSeries 690 hilft uns bei der Entscheidungsfindung und spart uns Zeit. Das ist ein wichtiges Kriterium, um dem Wettbewerb immer ein Stückchen voraus zu sein", sagte Kirk Gutmann, Global Develop Product Officer bei General Motors.

Stellenmarkt
  1. vwd - Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH, Kaiserslautern
  2. Dataport, Rostock

Neben General Motors, in Europa vertreten durch Opel, Vauxhall und Saab, nutzen nach Angaben von IBM auch DaimlerChrysler und Audi Supercomputersysteme auf Basis der IBM pSeries 690.

Die Server arbeiten als Gesamtsystem mit einer Rechenpower von 2,3 Teraflops, die den Rechner zu einem der zehn schnellsten Supercomputer der Welt machen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-81%) 5,55€
  2. 299,00€ inkl. Versand
  3. 433,00€ (Bestpreis!)
  4. 481,00€ (Bestpreis!)

GM IT-Manager 31. Aug 2002

vielleicht wäre es billiger, die Crashtests mit Autos als mit Regattas zu machen Ich fnde...

Moep 30. Aug 2002

Vielleicht machen die nen Werbespot, wie eine neue Limo namens "Regatta" nen Crash-Test...

q.kontinuum 30. Aug 2002

"für die Durchführung ... von Crashtests nutzen, die auf ... IBM pSeries 690 ... basiert...


Folgen Sie uns
       


Conan Exiles - Livestream

Im Survival-MMO Conan Exiles darf ein barbarischer Golem(.de-Redakteur) nicht fehlen. Im Livestream schaffen wir es mit tatkräftiger Unterstützung unserer Community (Danke!) bis in die neue Region der Sümpfe.

Conan Exiles - Livestream Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

    •  /