Abo
  • Services:

NVidia Detonator 40 - Neues Treiberpaket für GeForce & Co.

Mehr Geschwindigkeit, mehr Tools - aber derzeit nur für Windows XP

Erst Anfang August hatte NVidia Windows-Treiberpakete für seine Grafikchips veröffentlicht, nun legt man mit dem Detonator Version 40.41 noch eins drauf: Der Treiber bietet nicht nur mehr Geschwindigkeit, sondern enthält auch mehr Tools und einen Hardware-Emulator für NV30-Effekte.

Artikel veröffentlicht am ,

Letzterer ist allerdings mehr für Spieleentwickler gedacht, die man dazu bringen will, nicht "nur" die Direct3D-9-Standardshader (Version 2.0) zu unterstützen, sondern NVidias "CineFX" getaufte Erweiterungen zu nutzen, die noch komplexere Shader-Effekte ermöglichen sollen. Ob Microsoft diese bereits in DirectX 9.0 oder in einem Update direkt unterstützen wird, muss sich noch zeigen - Spekulationen darüber gibt es seit dieser Woche auf einigen Hardware-Sites.

Stellenmarkt
  1. Personalwerk Holding GmbH, Karben bei Frankfurt am Main
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Mehr Anwendern wird allerdings die von NVidia versprochene Geschwindigkeitssteigerung von bis zu 25 Prozent nutzen. Diese dürfte allerdings - so sie denn realistisch ist - mehr für GeForce3- und GeForce4-Grafikchips sowie nForce2-Chipsätze gelten als für die ebenfalls unterstützten TNT2-, GeForce2- und nForce-Chips. Auch die Profi-Grafikchips der verschiedenen Quadro-Serien werden unterstützt, lediglich Treiber für Notebook-Grafikchips sind nicht enthalten. Wie üblich werden jeweils DirectX und OpenGL unterstützt.

Neben den überarbeiteten Tools nView 2.0 zur Optimierung der Mehrschirm-Darstellung und der Farboptimierung Digital Vibrance Control 2 (DVC2) liegen nun auch NVRotate (Bildrotation auf Flachbildschirmen) und NVKeystone bei. NVKeystone ermöglicht die Echtzeitbildkorrektur auf tragbaren Projektoren und Head-up-Displays.

Das Detonator-Treiberpaket findet sich auf NVidia.com zum Download, allerdings im Moment nur für Windows XP/Windows2000 und noch ohne WHQL-Zertifizierung seitens Microsoft. Die Treiber für die restlichen Betriebssysteme wurden nicht aktualisiert - sie dürften aber noch folgen.

Nachtrag vom 30. August 2002:
Der Treiber erfordert die vorherige Deinstallation alter NVidia-Treiber, ansonsten kann es zu Problemen kommen. Zudem ist zu empfehlen, nach der Installation der neuen Treiber in den Direct3D-Optionen die Option "Texture Anisotropic Setting" auf den Wert "1" zu setzen, da sonst Texturen nicht wie gewohnt bi- oder trilinear sondern mittels qualitativ deutlich schlechterem Point-Sampling gefiltert werden, wie 3DCenter.de berichtet. Vermutlich handelt es sich dabei um einen Bug, der in der endgültigen Treiberversion behoben sein dürfte.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. 39€ (Bestpreis!)
  3. 69€ (Bestpreis!)
  4. 56,99€ (Bestpreis!)

john smith 07. Apr 2003

es kursiert ein 3d stereo treiber im netz mit der version 43.03. passend dazu gibt es...

Gabumon 09. Jan 2003

Schätze mal, gemeint ist 25% schneller als das, was die einzelnen GraKa Modelle mit dem...

Gabumon 09. Jan 2003

Bis jetzt hatte ich mit den neuen noch überhaupt keine Probleme, im gegenteil, der...

Gabumon 09. Jan 2003

Ich frage mich wann sich NVidia endlich dazu herablassen wird, die neuen Detonatortreiber...

Edstoney 07. Nov 2002

Also bei mir hat der detonaror bei 3d mark gleich über 1000 marks mehr gebracht...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /