ATI bringt DirectX-8.1-fähigen Notebook-Grafikchip

Mobility Radeon 9000 auf der ECTS angekündigt

Auf der gerade in London stattfindenden Spielemesse ECTS hat nun nach Trident auch ATI einen Notebook-Grafikchip angekündigt, der DirectX-8.1-kompatible Vertex- und Pixel-Shader bietet. Nun fehlt nur noch ein DirectX-8.1-kompatibler GeForce4-Go-Grafikchip von NVidia.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Mobility Radeon 9000 soll bereits in großen Stückzahlen ab September 2002 an Notebookhersteller ausgeliefert werden und Geräte mit deutlich höherer 3D-Grafikleistung und -qualität ermöglichen, als es bisher möglich war. Der neue Notebookchip basiert auf dem Grafikkern des teils abgespeckten, teils optimierten Radeon-8500-Nachfolgers Radeon 9000.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager IT-Compliance (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
  2. IT Linux Administrator (m/w/d)
    profiforms gmbh, Leonberg
Detailsuche

Im Gegensatz zum Desktop-Pendant ist der Mobility Radeon 9000 niedriger getaktet und unterstützt die ATI-Stromspartechnik Powerplay in der neuen Version 3.0. Diese soll unter anderem mit einer neuen Benutzeroberfläche kommen und mehr Kontrolle über Stromsparfunktionen bieten. Der Mobility Radeon 9000 kann externen Speicher nutzen, ist aber auch mit 32 MByte DDR-SDRAM (64 Bit) oder 64 MByte DDR-SDRAM (128 Bit) direkt auf dem Chip erhältlich.

Eine besondere Neuerung des Radeon 9000 ist die integrierte Skalierung der Grafik- auf die Displayauflösung, die spezielle Elektronik in Displays überflüssig machen und Kosten sparen soll. Dabei soll ein spezieller Filter für ein sauber skaliertes, schärferes Bild sorgen, was sowohl der Grafik- als auch der Textdarstellung zugute kommen soll. Bildschirmauflösungen sollen mittels Tastendruck sofort gewechselt werden können. Darüber hinaus soll eine spezielle Bildmodulation dafür sorgen, dass 18-Bit-Displays von der Farbdarstellung wie 24-Bit-Panele wirken. Der Anschluss und gleichzeitige Betrieb externer Displays (auch per DVI) wird ebenfalls unterstützt.

Notebook-Hersteller sollen den Chip dank Pin-Kompatibilität zu den unmittelbaren Vorgängern leicht in bestehende Designs integrieren können. Zu den ersten Herstellern, die Notebooks mit dem nicht nur für anspruchsvolle Spielefans interessanten Notebook-Grafikchip zählen HP mit dem neuen "Compaq Presario 2800T" und Medion mit dem Microstar Notebook PC. Der HP-Rechner soll ab September ausgeliefert werden, das Medion-Notebook mit Mobility Radeon 9000 soll in Kürze in Media-Markt-Filialen erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. Dice: Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt
    Dice
    Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt

    Ob das reicht? Das Entwicklerstudio Dice hat seine Pläne für Battlefield 2042 vorgestellt. Der Shooter hat extrem niedrige Spielerzahlen.

  3. Energiespeicher: Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an
    Energiespeicher
    Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an

    Hydrostor bietet eine langlebige Alternative zu Netzspeichern aus Akkus, die zumindest in den 2020er Jahren wirtschaftlich ist.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • HP Omen Gaming-Stuhl 319€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /