Abo
  • Services:
Anzeige

SciTech macht Grafiktreiber-Architektur SNAP zu Open Source

In Zukunft eine kostenlose und eine kostenpflichtige Lizenz

SciTech Software will seine Grafiktreiber-Architektur SNAP in Zukunft auch kostenlos für Open-Source-Entwickler unter der GNU General Public License (GPL) zugänglich machen. Diese sollen damit voll 2D-beschleunigte Grafiktreiber für eigene PC-Hardware, Betriebssysteme und Anwendungen entwickeln können - insbesondere für das "alternde" X11-Treibermodell will man damit eine echte Alternative bieten können, so SciTech.

Anzeige

SciTech-Gründer und -CEO Kendall Bennett betont: "Die Gemeinschaft für alternative Betriebssysteme hat lange genug am Fehlen einer stabilen binärkompatiblen Gerätetreiber-Architektur gelitten." Mit der Open-Source-Lizenz hofft SciTech eine größere Akzeptanz für die eigene SNAP-Gerätetreiber-Architektur zu erreichen. Dies gilt nicht nur für den Desktop-PC-, sondern auch den Embedded-PC-Bereich - bisher unterstützt SciTechs SNAP Graphics die Betriebssysteme Windows, Linux, OS/2, DOS, QNX und SMX.

Zum großen Teil nicht unter Open Source fallen leider die bestehenden Treiber für die insgesamt 180 Grafikchipsätze, die SciTech im Rahmen seines kommerziellen, "Closed Source"-SNAP-Graphics-Pakets für verschiedene Betriebssysteme anbietet. Grund dafür ist laut SciTech, dass Vertraulichkeitsvereinbarungen mit den Grafikchipherstellern die Freigabe der Treiber als Open Source verhindern. Den SciTech-SNAP-Open-Source-Entwicklungstools liegen jedoch GPL-Beispiele bei, die Entwickler als Basis für eigene, freie Plug-and-Play-Hardwaretreiber nutzen können.

Will man Treiber entwickeln, die nicht unter der GNU GPL veröffentlicht werden, ist der Erwerb der kommerziellen SNAP-Entwicklertools nötig. Ab wann genau das Open-Source-Treiberentwicklungs-Kit erhältlich sein wird, hat SciTech noch nicht genannt, es soll jedoch in Kürze erscheinen.

Weitere Produkte von SciTech sind der OpenGL-nach-DirectX-Treiber GLDirect sowie die Open-Source-Grafikbibliothek MGL.


eye home zur Startseite
Marco 29. Aug 2002

So ein Blödsinn, was seit wann ist X11 bzw. X Window ein Treibermodell? Es ist auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. EUROP ASSISTANCE VERSICHERUNGS AG, München
  3. Veolia - ÖKOTEC Energie­manage­ment GmbH, Berlin
  4. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Krefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Nintendo Handhelds und Spiele, Harry Potter und Mittelerde Blu-rays, Objektive, Lenovo...

Folgen Sie uns
       

  1. Pepsi bestellt

    Tesla bekommt Großauftrag für Elektro-Lkw

  2. Apple

    iMac Pro kommt am 14. Dezember

  3. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  4. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  5. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  6. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  7. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  8. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  9. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  10. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

  1. Die Kabine

    feierabend | 08:15

  2. Re: Ein anderes krasses Fallbeispiel, passiert...

    mty | 08:12

  3. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    Niaxa | 08:08

  4. Re: Zwei-Augen-Gespräche

    jg (Golem.de) | 08:00

  5. Bestellbar morgen, Lieferung 2018?

    booyakasha | 07:59


  1. 07:33

  2. 07:14

  3. 18:40

  4. 17:11

  5. 16:58

  6. 16:37

  7. 16:15

  8. 16:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel