SciTech macht Grafiktreiber-Architektur SNAP zu Open Source

In Zukunft eine kostenlose und eine kostenpflichtige Lizenz

SciTech Software will seine Grafiktreiber-Architektur SNAP in Zukunft auch kostenlos für Open-Source-Entwickler unter der GNU General Public License (GPL) zugänglich machen. Diese sollen damit voll 2D-beschleunigte Grafiktreiber für eigene PC-Hardware, Betriebssysteme und Anwendungen entwickeln können - insbesondere für das "alternde" X11-Treibermodell will man damit eine echte Alternative bieten können, so SciTech.

Artikel veröffentlicht am ,

SciTech-Gründer und -CEO Kendall Bennett betont: "Die Gemeinschaft für alternative Betriebssysteme hat lange genug am Fehlen einer stabilen binärkompatiblen Gerätetreiber-Architektur gelitten." Mit der Open-Source-Lizenz hofft SciTech eine größere Akzeptanz für die eigene SNAP-Gerätetreiber-Architektur zu erreichen. Dies gilt nicht nur für den Desktop-PC-, sondern auch den Embedded-PC-Bereich - bisher unterstützt SciTechs SNAP Graphics die Betriebssysteme Windows, Linux, OS/2, DOS, QNX und SMX.

Stellenmarkt
  1. Junior Softwareentwickler (m/w/d) Java / Webshop/E-Commerce
    ifm electronic GmbH, Essen
  2. Product Manager E-Commerce (w/m/d)
    Reservix GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

Zum großen Teil nicht unter Open Source fallen leider die bestehenden Treiber für die insgesamt 180 Grafikchipsätze, die SciTech im Rahmen seines kommerziellen, "Closed Source"-SNAP-Graphics-Pakets für verschiedene Betriebssysteme anbietet. Grund dafür ist laut SciTech, dass Vertraulichkeitsvereinbarungen mit den Grafikchipherstellern die Freigabe der Treiber als Open Source verhindern. Den SciTech-SNAP-Open-Source-Entwicklungstools liegen jedoch GPL-Beispiele bei, die Entwickler als Basis für eigene, freie Plug-and-Play-Hardwaretreiber nutzen können.

Will man Treiber entwickeln, die nicht unter der GNU GPL veröffentlicht werden, ist der Erwerb der kommerziellen SNAP-Entwicklertools nötig. Ab wann genau das Open-Source-Treiberentwicklungs-Kit erhältlich sein wird, hat SciTech noch nicht genannt, es soll jedoch in Kürze erscheinen.

Weitere Produkte von SciTech sind der OpenGL-nach-DirectX-Treiber GLDirect sowie die Open-Source-Grafikbibliothek MGL.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apples Gewinn stellt alles in den Schatten
    Quartalsbericht
    Apples Gewinn stellt alles in den Schatten

    Apple erwirtschaftet im letzten Quartal des Vorjahres einen Gewinn von 34,6 Milliarden US-Dollar. Und das trotz Chipkrise und weiteren Lieferengpässen.

  2. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

  3. Akamai: Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen
    Akamai
    Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen

    Durch die vielen neuen Streaming-Dienste ist illegales Filesharing wieder stark im Kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /