Abo
  • Services:

JPEG-Patentstreit: Umfassende Beurteilung aus Expertensicht

Hat Forgent Network gar keinen Patentanspruch auf JPEG-Methoden?

Ausgelöst durch eine Pressemitteilung der texanischen Firma Forgent Networks vom 11. Juli 2002, in der die Texaner Lizenzrechte für die Verwendung des JPEG-Formats "in allen Anwendungsfeldern" geltend machen, entwickelte sich eine heftige Diskussion über Lizenzforderungen in Hinblick auf die Verwendung des "alten" JPEG-Bildkompressionsstandards. JPEG-Experten der Firma Algo Vision LuraTech sehen aber keinen Patentanspruch von Forgent Network an den in JPEG verwendeten Methoden.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach eigenen Angaben schloss Forgent Networks trotz der noch unklaren Rechtslage bereits millionenschwere Lizenzvereinbarungen mit Sony und einem nichtgenannten japanischen Digitalkamerahersteller. Die Öffentlichkeit ist verunsichert, inwieweit die Ansprüche von Forgent berechtigt sind und welche Folgen die Lizenzansprüche für private und professionelle Anwender sowie die Hersteller von Soft- und Hardware haben könnten.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Robert Bosch GmbH, Dresden

Zwei Experten aus dem Team von Algo Vision LuraTech, namentlich Prof. Rudolf Seiler, Institut für Mathematik der Technischen Universität Berlin und Dr. Klaus Jung, Leiter der deutschen Delegation innerhalb der JPEG-Kommission, führen in einer Note entsprechende wissenschaftliche Arbeiten an, die vor der beanspruchten Entdeckung liegen, die zu dem genannten Patentanspruch führten. "Daraus geht hervor, dass JPEG das Patent von Forgent Network nicht verletzt auf Grund der vorliegenden Prior Art beziehungsweise weil der Unterschied von der zum Patent angemeldeten Materie und der früheren Veröffentlichungen (prior art) für alle, die sich in dem Gebiet auskennen, zu dem Zeitpunkt offensichtlich gewesen wäre. Ferner wären die Personen, die das Patent anmeldeten, dazu nicht berechtigt gewesen, weil zu dem Zeitpunkt die gesamte Materie US-Wissenschaftlern, die sich in dem Gebiet auskennen, bekannt war", so die Experten.

Genau genommen, sei das allgemeine und auch im JPEG-Verfahren verwendete Prinzip, häufiger vorkommende Symbole durch kürzeren Kode und weniger häufige durch längeren darzustellen, mindestens seit 1838 in Verwendung, seit der Zeit also da Samuel 60 Morse sein Alphabet einführte.

Auf einer Podiumsveranstaltung und Pressekonferenz am 4. September wird Dr. Klaus Jung nochmals auf die Problematik eingehen und Pressevertretern und interessiertem Publikum Frage und Antwort stehen. Die Veranstaltung findet im Rahmen der DMS EXPO Europe, der führenden Fachmesse für Informations- und Dokumentenmanagement, in Essen statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bereits im Juli hatte das JPEG Kommite Forgents Patent- und Lizenzzahlungsansprüchen widersprochen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

knallkopf 02. Sep 2002

... und Patentanmeldungen werden veröffentlicht und dagegen kann Einspruch erhoben...

Patentcracker 29. Aug 2002

Ferner wären die Personen, die das Patent anmeldeten, dazu nicht berechtigt gewesen, weil...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /