Microsoft veröffentlicht Infos zu Windows-APIs

Microsoft realisiert ersten Schritt der geschlossenen Vereinbarung

Microsoft machte jetzt eine der Ankündigungen von Anfang August wahr und legte etwa 270 Windows-APIs (Application Programming Interfaces) offen. Die entsprechenden Informationen zu den Programmierschnittstellen stehen nun für jedermann im Internet zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Seite des Microsoftschen Entwicklernetzwerkes MSDN werden umfangreiche Dokumentationen zu insgesamt 272 Windows-APIs zur Verfügung gestellt. Microsoft sortierte die API-Informationen nach verschiedenen Kategorien und erlaubt so einen leichteren Zugang zu dem Datenwust.

Stellenmarkt
  1. Data Architect Business Partner (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG, Schweinfurt
Detailsuche

Die meisten APIs gehören zu den so genannten Middleware-Applikationen, womit Microsoft Programme wie den Windows Media Player oder den Internet Explorer bezeichnet, die eine enge Verzahnung mit dem Windows-Betriebssystem eingehen.

Mit der Veröffentlichung kommt Microsoft der Vereinbarung nach, die zwischen Microsoft und neun US-Bundesstaaten sowie dem Justizministerium geschlossen wurde und vorsieht, dass Microsoft zahlreiche Schnittstellen und Protokolle offen legen muss. Nachdem die Schnittstellen frei zugänglich sind, steht noch die Veröffentlichung der Protokolle aus, die aber nicht kostenlos, sondern nur gegen Zahlung einer Lizenzgebühr erhältlich sein werden. Außerdem will das Unternehmen damit die Bundesstaaten besänftigen, die der Vereinbarung nicht zustimmten und gegen das De-facto-Monopol von Microsoft klagten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Jason 30. Aug 2002

Das mit den "bad guys" in Deiner Message ist so eine Sache. Ich stimm Dir zu, dass Linux...

yogi der bär 30. Aug 2002

Leute.. .Rafft das doch endlich! Keiner will eure pro/contra Microsoft Kacke hier...

#!/gfc/murdock 29. Aug 2002

Ist eigentlich ne gute Frage - ich hab mir das Ganze bei MSDN online mal angesehen, und...

desert 29. Aug 2002

Jaja, ist doch soo chik auf MS zu schimpfen. Und wenn einige - wie anzunehmen ist...

martin 29. Aug 2002

Mutze ich gebe Dir vollkommen Recht! Auch ich bin ehrlich gesagt etwas angenervt von all...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. EU-Kommission: Von der Leyens intransparenter Umgang mit SMS
    EU-Kommission
    Von der Leyens intransparenter Umgang mit SMS

    Per SMS soll von der Leyen einen Milliardendeal mit Pfizer ausgehandelt haben. Doch die SMS will sie nicht herausgeben - obwohl sie müsste.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Rohstoffe: Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise
    Rohstoffe
    Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise

    Die Lithiumknappheit treibt Kosten für Akkuhersteller in die Höhe und lässt Alternativen attraktiver werden.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u.a. HP Omen 25i 165 Hz 184,90€) • MindStar (u.a. Patriot Viper VPN100 1 TB 99€) • HyperX Streamer Starter Set 67€ • WD BLACK P10 Game Drive 5 TB 111€ • Trust GXT 38 35,99€ • RTX 3080 12GB 1.499€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen [Werbung]
    •  /