Abo
  • Services:

Microsoft veröffentlicht Infos zu Windows-APIs

Microsoft realisiert ersten Schritt der geschlossenen Vereinbarung

Microsoft machte jetzt eine der Ankündigungen von Anfang August wahr und legte etwa 270 Windows-APIs (Application Programming Interfaces) offen. Die entsprechenden Informationen zu den Programmierschnittstellen stehen nun für jedermann im Internet zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Seite des Microsoftschen Entwicklernetzwerkes MSDN werden umfangreiche Dokumentationen zu insgesamt 272 Windows-APIs zur Verfügung gestellt. Microsoft sortierte die API-Informationen nach verschiedenen Kategorien und erlaubt so einen leichteren Zugang zu dem Datenwust.

Stellenmarkt
  1. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  2. Haufe Group, Stuttgart

Die meisten APIs gehören zu den so genannten Middleware-Applikationen, womit Microsoft Programme wie den Windows Media Player oder den Internet Explorer bezeichnet, die eine enge Verzahnung mit dem Windows-Betriebssystem eingehen.

Mit der Veröffentlichung kommt Microsoft der Vereinbarung nach, die zwischen Microsoft und neun US-Bundesstaaten sowie dem Justizministerium geschlossen wurde und vorsieht, dass Microsoft zahlreiche Schnittstellen und Protokolle offen legen muss. Nachdem die Schnittstellen frei zugänglich sind, steht noch die Veröffentlichung der Protokolle aus, die aber nicht kostenlos, sondern nur gegen Zahlung einer Lizenzgebühr erhältlich sein werden. Außerdem will das Unternehmen damit die Bundesstaaten besänftigen, die der Vereinbarung nicht zustimmten und gegen das De-facto-Monopol von Microsoft klagten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 32,99€
  3. 46,99€
  4. 20,99€ - Release 07.11.

Jason 30. Aug 2002

Das mit den "bad guys" in Deiner Message ist so eine Sache. Ich stimm Dir zu, dass Linux...

yogi der bär 30. Aug 2002

Leute.. .Rafft das doch endlich! Keiner will eure pro/contra Microsoft Kacke hier...

#!/gfc/murdock 29. Aug 2002

Ist eigentlich ne gute Frage - ich hab mir das Ganze bei MSDN online mal angesehen, und...

desert 29. Aug 2002

Jaja, ist doch soo chik auf MS zu schimpfen. Und wenn einige - wie anzunehmen ist...

martin 29. Aug 2002

Mutze ich gebe Dir vollkommen Recht! Auch ich bin ehrlich gesagt etwas angenervt von all...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /