Abo
  • Services:

Eigene animierte 3D-Köpfe erstellen

Kodak baut Software in Picture CD ein

Digimask hat eine neue Software angekündigt, mit der man selbst animierte 3D-Köpfe gestalten kann. Die Software namens Launch Pad 2 erlaubt die Integration von zwei Digitalbildern (Profil- und Direktaufnahme) der gewünschten Person.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach dem Bilderupload legt man noch acht markante Punkte im Gesicht fest, die bei der Digitalisierung besonders berücksichtigt werden sollen. Danach erzeugt die Applikation eine animierte Version des Gesichts. Kodak will Launch Pad 2 als erstes seiner Picture CD Software einbauen.

LaunchPad2 stellt außerdem den wichtigsten Bestandteil im Digimask Software Development Kit dar, mit dem Softwareentwickler fotorealistische 3D-Modelle von Köpfen erzeugen können, die beispielsweise in Spiele integriert werden können. Das SDK enthält Konverter für Maya, 3DS und weitere populäre Grafikformate und kann Modelle zwischen 100 und 7000 Polygonen erzeugen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€ - Release 07.11.
  2. 53,99€ statt 69,99€
  3. (-33%) 39,99€

Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /