Acclaim: Wer nennt sein Baby Turok?

Spielepublisher lotet die Marketing-Möglichkeiten aus

Acclaim wartet wieder mit einer "denkwürdigen" Marketingaktion für den neuesten Teil der 3D-Shooter-Serie Turok auf: Wer sein am 1. September 2002, also dem Veröffentlichungsdatum des Spiels "Turok: Evolution", geborenes Baby Turok nennt, erhält für dieses 10.000,- US-Dollar in Anleihen für dessen Ausbildung.

Artikel veröffentlicht am ,

Offen ist der unter www.turok.com/baby ausgeschriebene "Wettbewerb" für alle US-Bürger, aber nur die Eltern des ersten an besagtem Tag geborenen Babys erhalten das Geld. Zudem müsse das Kind den Vornamen Turok "mindestens ein Jahr" tragen - der Name muss auf der Geburtsurkunde vermerkt sein. Wie und ob danach von rechtlicher Seite noch eine Umbenennung möglich ist, lässt Acclaim offen.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Mobile Developer (m/w/d) Android und iOS
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  2. E-Learning Spezialist (m/w/d)
    Big Dutchman International GmbH, Vechta
Detailsuche

"In dem Wissen, wie hart es für Eltern ist, einen eindrucksvollen Namen für ihr Kind zu wählen, haben wir diesen einfallsreichen Weg ersonnen, um das Dilemma zu beseitigen und ihnen mit einer Anschubfinanzierung für die Zukunft zu helfen", erklärt Tom Bass, Senior Brand Manager bei Acclaim, scherzhaft in einer Pressemitteilung. "Während Namen wie Michael oder Hannah sehr populär sind, sorgen sie nicht gerade für Angst in den Herzen von Spielplatztyrannen und Wandschrank-Monstern, so sind wir außer uns vor Freude, einem glücklichen Kind die kühne Kraft des Namens Turok zu geben."

"Turok: Evolution" erscheint im September auch in Deutschland; es wird für den Gamecube, die PlayStation 2, die Xbox sowie den tragbaren Game Boy Advance erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


REX 28. Aug 2002

Da soll doch mal einer behaupten, man muss inteligent sein um Spiele zu entwickeln ! Aber...

marco 28. Aug 2002

Was mich an der Kanpagne vor allem stört ist die Tatsache, dass es Acclaim nur um einen...

narf 28. Aug 2002

Als is doch witzig wenn jemand sein Kind so nennt. Ich würde das sofort machen.

Duckman 28. Aug 2002

Mag sein, nur wer braucht schon eine weiter private Homepage, die wirklich niemanden...

CK (Golem.de) 28. Aug 2002

Stimmt, der zweite Teil hieß Seeds of Evil oder so. Den hatte ich vergessen, danke für...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. Wochenrückblick: Zu viele Zertifikate
    Wochenrückblick
    Zu viele Zertifikate

    Golem.de-Wochenrückblick Zu viele Impfzertifikate und zu lange Kündigungsfristen: die Woche im Video.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /