Abo
  • Services:

Weltweiter Handy-Markt wieder mit leichtem Zuwachs

Nokia bleibt Marktführer; Samsung weiterhin mit sehr starkem Wachstum

Nachdem der weltweite Handy-Markt in den vergangenen Quartalen mit Rückgängen zu kämpfen hatte, erholte er sich im abgelaufenen 2. Quartal 2002 leicht und legte sogar um 0,8 Prozentpunkte zu, heißt es in einer aktuellen Studie von Gartner Dataquest. Insgesamt wurden gemäß den Marktforschern 98,70 Millionen Handys weltweit verkauft. Die Gartner-Analysten sehen Anzeichen für eine Stabilisierung des Marktes und erwarten für die Zukunft wieder ein stärkeres Wachstum.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit 35,11 Millionen abgesetzten Geräten konnte Nokia im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5 Prozent zulegen und bleibt auch im zweiten Quartal 2002 unangefochtener Marktführer mit einem Anteil von 35,6 Prozent, nachdem die Finnen im 1. Quartal 2002 leichte Rückgänge zu verbuchen hatten. Auf Rang zwei folgt Motorola mit einem Anteil von 15,7 Prozent, was bei einem leichten Zuwachs von 1,1 Prozent 15,51 Millionen Geräte bedeutet.

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Reutlingen
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Zum zweiten Mal in Folge erkämpfte sich Samsung einen beachtlichen dritten Platz, was einem Marktanteil von 9,5 Prozent entspricht. Mit einem Zuwachs von 46,4 Prozent verzeichnete Samsung erneut die mit Abstand höchste Steigerungsrate im zweiten Quartal 2002 und kommt so auf 9,34 Millionen verkaufte Geräte. Damit musste Siemens erneut den dritten Platz an Samsung abgeben und residiert mit 8,25 Millionen Geräten auf Rang vier. Trotz eines durchaus beachtlichen Zuwachses von 13,8 Prozent errang Siemens damit nur einen Marktanteil von 8,4 Prozent.

Abgeschlagen auf dem fünften Rang findet sich Sony Ericsson ein, die Rückgänge von 29,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal verzeichnen mussten. Allerdings wurden vor einem Jahr ausschließlich Geräte von Ericsson berücksichtigt; Sony hatte es damals nicht in die Top Five geschafft. Weltweit verkaufte Sony Ericsson 5,31 Millionen Handys, was einem Marktanteil von 5,4 Prozent entspricht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /