Abo
  • Services:

Weltweiter Handy-Markt wieder mit leichtem Zuwachs

Nokia bleibt Marktführer; Samsung weiterhin mit sehr starkem Wachstum

Nachdem der weltweite Handy-Markt in den vergangenen Quartalen mit Rückgängen zu kämpfen hatte, erholte er sich im abgelaufenen 2. Quartal 2002 leicht und legte sogar um 0,8 Prozentpunkte zu, heißt es in einer aktuellen Studie von Gartner Dataquest. Insgesamt wurden gemäß den Marktforschern 98,70 Millionen Handys weltweit verkauft. Die Gartner-Analysten sehen Anzeichen für eine Stabilisierung des Marktes und erwarten für die Zukunft wieder ein stärkeres Wachstum.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit 35,11 Millionen abgesetzten Geräten konnte Nokia im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5 Prozent zulegen und bleibt auch im zweiten Quartal 2002 unangefochtener Marktführer mit einem Anteil von 35,6 Prozent, nachdem die Finnen im 1. Quartal 2002 leichte Rückgänge zu verbuchen hatten. Auf Rang zwei folgt Motorola mit einem Anteil von 15,7 Prozent, was bei einem leichten Zuwachs von 1,1 Prozent 15,51 Millionen Geräte bedeutet.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. AKKA GmbH & Co. KGaA, München

Zum zweiten Mal in Folge erkämpfte sich Samsung einen beachtlichen dritten Platz, was einem Marktanteil von 9,5 Prozent entspricht. Mit einem Zuwachs von 46,4 Prozent verzeichnete Samsung erneut die mit Abstand höchste Steigerungsrate im zweiten Quartal 2002 und kommt so auf 9,34 Millionen verkaufte Geräte. Damit musste Siemens erneut den dritten Platz an Samsung abgeben und residiert mit 8,25 Millionen Geräten auf Rang vier. Trotz eines durchaus beachtlichen Zuwachses von 13,8 Prozent errang Siemens damit nur einen Marktanteil von 8,4 Prozent.

Abgeschlagen auf dem fünften Rang findet sich Sony Ericsson ein, die Rückgänge von 29,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal verzeichnen mussten. Allerdings wurden vor einem Jahr ausschließlich Geräte von Ericsson berücksichtigt; Sony hatte es damals nicht in die Top Five geschafft. Weltweit verkaufte Sony Ericsson 5,31 Millionen Handys, was einem Marktanteil von 5,4 Prozent entspricht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65W8PLA für 4.444€ statt 4.995€ im Vergleich)
  2. (u. a. Razer DeathAdder Elite Destiny 2 Edition für 29€ statt 65,99€ im Vergleich und Razer...
  3. 79,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 103€)
  4. (u. a. WARHAMMER für 11,99€ und WARHAMMER II für 32,99€)

Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /