Abo
  • Services:

Neue Version von ACT angekündigt

ACT 6.0 mit überarbeitetem E-Mail-Client und integriertem Browser

Die Sage CRM Solutions GmbH plant für den November eine neue Version von ACT, die dann die Versionsnummer 6.0 trägt. Durch Optimierungen und Änderungen an der Oberfläche soll die Kontaktmanagement-Software zügiger zu Werk gehen und sich besser bedienen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Neuerungen bietet ACT 6.0 einen komplett überarbeiteten E-Mail-Client, eine engere Outlook-Einbindung sowie einen integrierten Internet-Browser. Ferner besteht die Möglichkeit, externe Dateien unterschiedlicher Formate - wie etwa Dokumente aus Microsoft Office oder PDF-Dateien - direkt in ACT anzuzeigen, zu bearbeiten oder diese mit Kontakten zu verknüpfen.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken
  2. netvico GmbH, Stuttgart

Die Software soll besonders für kleine und mittelständische Betriebe sowie für einzelne Unternehmensbereiche geeignet sein. So lässt sich damit die gesamte Bürokommunikation abwickeln, was von der Kundenorganisation über die E-Mail-Korrespondenz und den herkömmlichen Schriftverkehr bis zum Projektmanagement reicht, verspricht der Hersteller.

ACT 6 soll für die Windows-Plattform im November 2002 zum Preis von 199,- Euro erscheinen. Wer bis zum Erscheinen von ACT 6 noch die Vorgängerversion ACT 2000 kauft, erhält kostenlos ein Update auf die geplante Version. Preise für geplante normale Updates teilte der Anbieter noch nicht mit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. UE65NU7409 für 849€ statt 1.039,98€ im Vergleich)
  2. 39,98€ (Vergleichspreis ca. 72€)
  3. ab 519€ bei Alternate lieferbar
  4. (heute Samsung HT-J4500 5.1-Heimkino-System für 149€ statt 168,94€ im Vergleich)

Eva Lehner 27. Sep 2002

Habe früher auch mit ACT gearbeitet und viel erlebt. Insgesamt muss man aber sagen dass...

anybody 26. Sep 2002

Naja, ich habe Act 5.04, also sogar noch neuer als das... und halt die 6.0 die das...

Finn 26. Sep 2002

Ich nehme an, dass Sie von Word egal welche Version kein Servicepack installiert haben...

anybody 18. Sep 2002

Ist eigentlich schon jemand aufgefallen das die Serienbrief Funktion von ACT (unter...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /