Neues Phoenix-BIOS bootet auch von USB-2.0-Laufwerken

VIA Technologies als einer der ersten Lizenznehmer

Phoenix Technologies hat sein FirstBIOS getauftes PC-BIOS um USB-2.0-Unterstützung erweitert, mit denen Betriebssysteme direkt und ohne Treiber von entsprechenden Laufwerken gestartet werden können. VIA Technologies hat die Technik laut Phoenix bereits lizenziert.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Starten von USB-1.1-Laufwerken ist in einigen PC-BIOS-Versionen bereits integriert. Das erweiterte FirstBIOS soll das erste seiner Art sein, das neben USB-1.1- auch die mit deutlich mehr Bandbreite (480 anstatt 12 Mbps) angebundenen USB-2.0-Laufwerke bei Systemstart nutzen kann. Unterstützt werden externe Datenträger wie etwa Flash-Speichermodule, CD-/DVD-Laufwerke und Festplatten.

VIA will das BIOS zum Beispiel in Verbindung mit dem eigenen USB-2.0-Host-Controller der neuen South Bridge VT8235 einsetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Klaus 29. Mär 2005

Hi Leute, hab ein Sony Vajo GRT 786m mit dem alten Phoenix Bios drauf. Hab da auch dieses...

Alex 28. Okt 2002

Ich habe einen sony vajo pcg fx -502 und würde damit auch gerne usb 2.0 nutzen wie komme...

Inspectah 28. Aug 2002

wo liegt das problem ... ich und mein kumpel praktizieren das mit dem wechselrahmen schon...

Soulreaver 28. Aug 2002

Mal davon abgesehen das ein dofes win9x/me jedesmal wenn mann die platte an einen anderen...

Cipi 27. Aug 2002

*lol* @ Wonko DV Hat wer ne ahnung ob das auch schon oder demnächst mit Firewire möglich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /