Microsoft bringt neue Mäuse in "Astral Blau" und "Titanium"

Optical Mouse Blue und Wireless Optical Mouse Blue ab September erhältlich

Mit der Microsoft Optical Mouse Blue und der Wireless Optical Mouse Blue präsentiert Microsoft zwei neue Mäuse, die durch die Farbgebung in "Astral Blau" und "Titanium" recht auffällig gestaltet sind. Erhältlich sollen die neuen Nager ab September sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Optical Mouse Blue
Optical Mouse Blue
Beide Mäuse arbeiten mit optischer Abtastung. Das Scroll-Rad wurde bei beiden Modellen neu desigend und ist jetzt transparent. Größer und griffiger soll es nun für ein besseres Handling sorgen. Das ergonomische Design ist dabei sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder geeignet, so Microsoft.

Wireless Optical Mouse Blue
Wireless Optical Mouse Blue
Die Microsoft Optical Mouse Blue überträgt die Daten per transparentem Kabel an den Rechner. Die blaue Oberseite wird durch titaniumfarbene Seitenteile begrenzt. Sie ist ab September für 39,99 Euro erhältlich. Die Wireless Optical Mouse Blue ist die kabellose Variante. Ihre Oberseite ist ganz in Titanium gehalten und ihre Seitenteile in Astral Blau. Ab September ist sie für 49,99 Euro im Handel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DukerDav 24. Nov 2002

Ich habe mir dieses Set das Micosoft Wireless Optical Desktop gekauft. Ja sieht echt toll...

nexus 10. Okt 2002

HI. also soviel ich weis soll die bediendauer der maus durch neue spahr sachen bis zu 3...

Dr. Leibnitz 25. Sep 2002

greetz die Microsoft Maus ist nicht aus titan. lediglich der farbron auf der oberseite...

Tantalus 03. Sep 2002

Für mich schon ;-)

CK (Golem.de) 03. Sep 2002

Natürlich ist das Plastik, würde auch für den normalsterblichen keinen Sinn machen, eine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. Rohstoffe: Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise
    Rohstoffe
    Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise

    Die Lithiumknappheit treibt Kosten für Akkuhersteller in die Höhe und lässt Alternativen attraktiver werden.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Wochenrückblick: Zu viele Zertifikate
    Wochenrückblick
    Zu viele Zertifikate

    Golem.de-Wochenrückblick Zu viele Impfzertifikate und zu lange Kündigungsfristen: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u.a. HP Omen 25i 165 Hz 184,90€) • MindStar (u.a. Patriot Viper VPN100 1 TB 99€) • HyperX Streamer Starter Set 67€ • WD BLACK P10 Game Drive 5 TB 111€ • Trust GXT 38 35,99€ • RTX 3080 12GB 1.499€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen [Werbung]
    •  /