Abo
  • Services:
Anzeige

Softimage XSI erscheint im Herbst in neuer Version

Neues Toolset zur Crowd-Simulation vorgestellt

Die neue Version 3.0 der professionellen Produktionsumgebung Softimage XSI der Avid-Tochter Softimage soll Ende Oktober erscheinen. Sie versteht größere Datensätze und erlaubt so eine bessere Arbeit mit komplexeren Modellen in höherer Anzahl, mit mehr detailgenauen Elementen statischer Szenen sowie mit mehr Effekten von hoher Komplexität. Damit will man die ständig steigenden Ansprüche der Film-, Spiele- und Broadcast-Industrie abdecken.

Anzeige

Mit Softimage XSI 3.0 lassen sich komplett anpassbare, filmtaugliche Figuren und Ausstattungen erzeugen. Ferner gehören zu den Neuerungen eine höhere Flexibilität, stark verbesserte Interaktivität und Verbesserungen bei der Arbeit an Figuren. Für das Rendering stehen neue Funktionen wie HDR (High Dynamic Range) und die Mental-Ray-v.3.1-Technik bereit. Außerdem bietet die Dynamics-Simulation-Umgebung viele Verbesserungen der dynamischen Hair-and-Fur-Tools sowie Fortschritte beim "Advanced Particles"-System.

Ferner wurde das Compositing überarbeitet, um animierbare Rotosplines erweitert und bietet eine Kompatibilität zum Cineon-Format, Körnung- sowie Retiming-Tools. Spieleentwickler finden Verbesserungen im Bereich der Real-Time Shader-Tools, Kompatibilität zu programmierbaren Microsoft-DirectX-Real-Time-Shading-Effekten, DirectX CustomView und Platform Development Kits (PDKs) für die Xbox wie auch die PlayStation 2. Ferner zählen neue Versionen des XSI Viewers, des Viewer SDKs, des XSI File Tool Kits (FTK), des dotXSI-Dateiformats, ein neues C++ API für XSI SDK sowie eine engere Verzahnung mit Avid-Produkten zu den weiteren Verbesserungen.

Außerdem stellte Softimage ein neues Toolset zur Crowd-Simulation vor, das digitale Figurenchoreographie und -führung als 3D-Effekt ermöglicht. Dieses System zur Bewegungsanimation und Crowd-Simulation umfasst ein komplettes Bewegungs-Scripting, ein visuelles Editing der grafischen Darstellung sowie die Anzeige dynamischer Bewegungssynthesen, um etwa das Zusammenströmen oder Auseinanderschwärmen von 3D-Figuren zu erreichen.

Softimage plant, die Profi-Software Softimage XSI 3.0 Ende Oktober 2002 auf den Markt zu bringen. Wer seit dem 15. Juli 2002 eine neue Lizenz oder ein Update für Softimage XSI gekauft hat oder noch kauft, erhält ein kostenloses Update auf die Version 3.0, sobald diese verfügbar ist.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. über Hays AG, Celle
  4. operational services GmbH & Co. KG, München/Ottobrunn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 315,00€
  2. (-85%) 5,99€
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       

  1. 5G

    Deutsche Telekom bestellt Single RAN bei Ericsson

  2. Indie-Rundschau

    Die besten Indiespiele des Jahres

  3. Sattelschlepper

    Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen

  4. Finisar

    Apple investiert in Truedepth-Kamerahersteller

  5. Einkaufen und Laden

    Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

  6. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  7. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  8. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  9. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  10. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Ich weiß ja, dass Ihr Glasfaserfans seit

    floewe | 09:12

  2. Glonn hat es scheinbar überhaupt nicht nötig!

    Pecker | 09:10

  3. Re: Überschriften wollen gelernt sein

    |=H | 09:10

  4. Re: Wo man überall kostenlos laden darf...

    0IO1 | 09:07

  5. Re: Aussehen

    Mithrandir | 09:07


  1. 09:21

  2. 09:00

  3. 07:30

  4. 07:18

  5. 07:08

  6. 17:01

  7. 16:38

  8. 16:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel