Abo
  • Services:

Spieletest: Age of Wonders II - Fantasy-Strategie

Nachfolger des rundenbasierten Strategietitels

In letzter Zeit sind nicht besonders viele gelungene rundenbasierte Strategiespiele erschienen. Take 2 versucht da Abhilfe zu schaffen und veröffentlicht mit Age of Wonders II den Nachfolger des erfolgreichen Strategiepieltitels, der unter anderem auch durch sein Fantasy-Szenario beeindrucken konnte.

Artikel veröffentlicht am ,

Im schön erzählten Intro erfährt man, dass im Land Evermore einiges ins Ungleichgewicht geraten ist. Es herrscht das Chaos, und Gabriel, der Meister der Zauberer, hat die Situation schon längst nicht mehr im Griff. Als jugendlicher Held Merlin wird man nun zu Hilfe gerufen, um den zerstörten Kreis der Zauberer wieder herzustellen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Age of Wonders II - Fantasy-Strategie
  2. Spieletest: Age of Wonders II - Fantasy-Strategie

Screenshot #1
Screenshot #1
Ein gutes, aber längst nicht alle Optionen des Spiels umfassendes Tutorial führt in die grundlegenden Bewegungs- und Kampftaktiken ein, so dass der alles andere als leichte Einstieg etwas simpler von der Hand geht. Das sehr ausführliche und hübsche Handbuch sollte ebenfalls nicht allzu weit vom PC entfernt liegen, des Öfteren empfiehlt sich doch die Lektüre desselben, um mit dem Handling besser zurechtzukommen oder mehr über die vielen verschiedenen Rassen zu erfahren.

Screenshot #2
Screenshot #2
Der Ablauf der einzelnen Missionen ist immer recht ähnlich. Es gilt, eigene Truppen aufzubauen und neue Mitstreiter zu rekrutieren, sich eine Stadt untertan zu machen und diese dann zu verwalten sowie dann im Gefecht die eigenen Recken zu kommandieren. In der Zwischenzeit werden neue Zaubersprüche erforscht, die die eigene Macht ausbauen. Magie spielt bei dem Szenario natürlich eine große Rolle - ein geschickt eingesetzter Zauberspruch kann schon die halbe Miete bei der Einnahme einer Stadt sein. Im Unterschied zum ersten Teil kann man seinen eigenen Herrschaftsbereich übrigens nicht mehr nur durch das Erobern von Städten ausweiten, sondern stattdessen auch eigene Ortschaften errichten.

Spieletest: Age of Wonders II - Fantasy-Strategie 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

AOWsüchtig 31. Mär 2006

Was denn für gute alte Zeiten? Hausaufgaben waren noch nie interessant und da hat noch...

Magicmind 19. Jul 2004

Ich finde das Spiel sehr gut, jedenfalls ist es guter ersatz für Heroes of MM Es bietet...

sunny 01. Sep 2002

das ding ist einfach zu schwer. und zu langatmig. punkt. keine kaufempfehlung.

Tommyboy 31. Aug 2002

hehe, wohl wahr, zumal aow2 wirklich ein komplexitätsmonster ist. der test stimmt aber...

sebastianxxl 29. Aug 2002

Die Strategiespiele werden immer umfangreicher und und unübersichtlicher, dadurch werden...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /