Abo
  • Services:

Music Studio 2003 deLuxe erscheint im September

Neue Version der Music Production Software

Im September veröffentlicht Magix die Musiksoftware Music Studio in einer neuen Version. Music Studio 2003 deLuxe wartet dabei mit einer Reihe von Neuerungen auf, unter anderem mit vier neuen Drum-Modulen und dem neuen digitalen Röhrenverstärker Amp Simulation, mit dem, wenn eine E-Gitarre an den Computer angeschlossen wird, Riffs im authentischen E-Gitarrensound live eingespielt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie die vorherigen Versionen soll auch MAGIX music studio 2003 deLuxe viele Möglichkeiten zum Aufnehmen, Bearbeiten, Mixen und Mastern von Musik bieten. Das Komponieren von Musikstücken und Harddisk Recording ist ebenso möglich wie MIDI-Equipment zu steuern und zu kontrollieren, den optimalen Sound zu mastern und das Ganze dann auf CD zu brennen. Dabei sind die beiden Programmbestandteile audio studio und midi studio direkt miteinander verbunden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  2. Bosch Gruppe, Schwieberdingen

Für interessante Verfremdungseffekte der Gesangsspuren sorgt der eingebaute Vocoder. Mit den vier neuen Drum-Modulen hingegen (Technotrance, Hip Hop, Rock, Pop) entstehen laut Magix ohne großen Aufwand die passenden Beats zum Song. Diese Drum Sets lassen sich einfach in die Spur ziehen, so dass die umständliche Suche nach den passenden Samples & Drumsounds entfallen soll. Für den richtigen Takt und Ton sorgen Metronom und Tuner (Stimmgerät). Die CD-Factory ermöglicht jetzt direktes Brennen ohne Bouncing, so dass keine Zwischenschritte mehr vonnöten sind.

Music Studio 2003 deLuxe erscheint Mitte September im Handel zum Preis von 69,99 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 699,00€ vorbestellbar
  2. (-60%) 7,99€
  3. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /