Abo
  • Services:

Dell bringt Server für 599,- US-Dollar auf den Markt

Besonders für kleine Unternehmen konzipiert

Dell hat mit dem PowerEdge 600SC einen neuen Server für kleine Unternehmen vorgestellt, der mit einem Celeron-Prozessor ausgerüstet weniger als 600 US-Dollar kosten soll. Etwas höhere Leistungsreserven bietet der ebenfalls neu vorgestellte PowerEdge 2600 mit Dual-Intel-Xeon-Prozessor mit bis zu 2,4 GHz Taktfrequenz und 6 GB of (DDR) Memory.

Artikel veröffentlicht am ,

Der kleinere PowerEdge 600SC ist ebenfalls mit DDR-Speicher ausgerüstet, verfügt über einen integrierten Gigabit-Ethernet-Controller und wird mit Intel-Celeron-Prozessoren ab 599,- US-Dollar verkauft. Die Pentium-4-Varianten kosten ab 799,- US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. rabbit eMarketing GmbH, Frankfurt
  2. Bayern Facility Management GmbH, München

Der Server kann auch mit den PowerVault-100T-Travan40-Bandlaufwerken für 1.000,- US-Dollar bestellt werden und so als Backup-, File- oder Printserver genutzt werden.

Der PowerEdge 2600 mit Intel-Xeon- und Ultra320-SCSI-Laufwerken ist ab 1.999,- US-Dollar zu haben. Das Gerät verfügt über acht hotplugfähige SCSI-Einschübe, optional über ein RAID-System mit 128 MB batteriegepuffertem Cache sowie sechs 64-bit-PCI-X-Erweiterungsslots, einem redundanten Stromversorgungssystem sowie Gigabit-Netzwerkadapter.

Beide Systeme sind ab Werk mit Microsoft Windows 2000 Server oder Microsoft 2000 Small Business Server sowie Red Hat Linux lieferbar. Der PowerEdge 2600 kann auch mit Windows 2000 Advanced Server bestellt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
    Mars
    Die Staubstürme des roten Planeten

    Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
    2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

      •  /