Abo
  • Services:

Freecom macht USB-2.0-CD-Brenner FX-1 schneller

Ab September auch als 40fach-Variante erhältlich

Freecom bietet seinen externen CD-Brenner FX-1 für die USB-2.0-Schnittstelle nun auch mit 40facher CD-R- und 12facher CD-RW-Schreibgeschwindigkeit. Das vorherige FX-1-Modell bot noch eine 24fache CD-R- und 10fache CD-RW-Schreibgeschwindigkeit.

Artikel veröffentlicht am ,

Freecom FX-1
Freecom FX-1
Der "FX-1 42x12x40" getaufte CD-Brenner bietet einen 2-MByte-Cache, Buffer-Underrun-Schutz und automatische Anpassung der Schreibgeschwindigkeit ("Active Write") auf die Rohlings-Qualität. Der CD-Brenner wird komplett mit USB-2.0-Anschlusskabel, Netzteil, der Brennsoftware Roxio Easy CD Creator 5, Liquid Audio Musiksoftware, einem 800-MByte-CD-R-Rohling, Handbuch und Schnellinstallationsanleitung geliefert. Ab September soll das Laufwerk für 219,- Euro erhältlich sein.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. Robert Bosch GmbH, Dresden

Hat man noch keine USB-2.0-Schnittstellen am Desktop-PC, so kann man den FX-1 42x12x40 auch im Paket mit einem USB-2.0-PCI-Controller (zwei Schnittstellen) für 249,- Euro erwerben.

Weiterhin angeboten wird das Vorgängermodell FX-1 24x10x40, das ohne USB-2.0-PCI-Controller 199,- Euro und mit 229,- Euro kosten soll.

Freecom gibt auf die FX-1-CD-Brenner zwei Jahre Herstellergarantie mit Vor-Ort-Austausch-Service.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /