Abo
  • Services:

Lancom gewinnt Deutsche Telekom als Kunden

ELSA-Überbleibsel mit gesicherter Zukunft?

Die Lancom Systems GmbH und die Deutsche Telekom AG haben eine Zusammenarbeit beim Vertrieb von Lancom-Systems-Produkten vereinbart. Insbesondere sollen die ADSL-Router und Wireless-LAN-Produkte des ELSA-Überbleibsels Lancom Systems vertrieben werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei werden zum Beispiel die Router der Lancom-ADSL-Produktfamilie als "T-Octopus LAN" über die Telekom vertrieben. Darüber hinaus wurde eine Integration der gesamten Lancom-Produkte in das Lösungsportfolio der Deutschen Telekom AG vereinbart.

Stellenmarkt
  1. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  2. netvico GmbH, Stuttgart

Ausschlaggebend für die Wahl der Lancom-Produkte sei insbesondere die Anpassung der Produkte an die Anforderungen der Deutschen Telekom gewesen, so Lancom Systems in einer Pressemitteilung. Unter anderem würde eine einfache Installation für den Kunden ermöglicht sowie über den integrierten ISDN-Anschluss Fernwartung und Leitungs-Backup-Funktionen angeboten.

Die Lancom Systems GmbH führt seit dem 1. Mai 2002 die Lancom- und AirLancer-Produktfamilien des früheren ELSA-AG-Geschäftsbereiches "Communication Systems" weiter. In den Lancom-ADSL-Routern werden bis zu sechs Geräte in einem Produkt zusammengefasst: ADSL-Modem, ISDN-Adapter, DSL-Router, 4-Port Switch, Firewall und VPN Gateway.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 15% auf ausgewählte Monitore, z. B 27xq QHD/144 Hz für 305,64€ statt 360,25€ im...
  2. (u. a. DOOM für 6,99€, Assassin's Creed Odyssey für 49,99€ und Civilization VI - Digital...
  3. (u. a. UE65NU7409 für 849€ statt 1.039,98€ im Vergleich)
  4. 39,98€ (Vergleichspreis ca. 72€)

Doc 28. Aug 2002

Als Lancom noch ELSA war, haben die ja ganz gute Geräte gebaut. Oke, teilweise mit...

338 26. Aug 2002

Nein 883 ist viel zu dumm dazu!!!!

Herr 26. Aug 2002

Wieso arbeitest du wohl bei Lancom?

883 26. Aug 2002

...freut mich für Lancom!!!! Das spült ordentlich Geld in die Kasse!!!! 883


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /